156152

Neues MacBook Pro mit 17-Zoll-Display

07.01.2009 | 14:17 Uhr |

Ende Januar bekommt die MacBook Pro-Familie Zuwachs. Das Modell mit 17-Zoll-Display soll laut Apple das dünnste und leichteste Notebook seiner Art sein – trotz eines starken Akkus. Auch der Preis ist – wie gewohnt – ein Superlativ.

Auf der Macworld Expo in San Francisco stellte Apple das neue MacBook Pro mit 17 Zoll Bildschirmdiagonale vor. Angeblich ist das Notebook im Aluminiumgehäuse mit 2,49 cm Dicke und einem Gewicht von 2,9 Kilogramm das dünnste und leichteste 17-Zoll-Notebook der Welt. Das Multi-Touch-Trackpad ist aus Glas, die Tastatur beleuchtet. Das glänzende Widescreen-Display ermöglicht die Full-HD-Auflösung von 1920 x 1200 Pixel. Laut Apple verbraucht es zudem bis zu 30 Prozent weniger Strom. Für knapp 45 Euro extra gibt es auch ein mattes Display, das sich für den Außeneinsatz besser eignen dürfte.

Im Inneren werkelt ein Intel Core 2 Duo Prozessor mit 2,66 GHz (auf Wunsch auch mit 2,93 GHz für 270 Euro extra). Die 4 GB DDR3 SDRAM können gegen einen Aufpreis von 1080 Euro auch auf 8 GB aufgestockt werden. Für die Grafik sind gleich zwei Chips zuständig. Die Nvidia GeForce 9400M und – für mehr Power – der Nvidia GeForce 9600M mit 512 MB GDDR3-Speicher. Das MacBook Pro soll das bislang stärkste Mac-Notebook sein.

Standardmäßig ist im MacBook Pro eine 320 GB große Festplatte mit 5200 Umdrehungen pro Minute verbaut. Wer mag, wählt für knapp 45 Euro schnellere 7200 Umdrehungen, muss dann aber auch mit einem höheren Stromverbrauch und einem lauteren Betriebsgeräusch leben. Gegen Aufpreis kann es auch eine SSD mit 128 (450 Euro) oder 256 GB (810 Euro) sein. Das optische 8x-Laufwerk liest und brennt CDs und DVDs.

Im Apple-Store Deutschland können Sie das neue MacBook Pro bereits vorbestellen. Laut Webseite ist mit Lieferzeiten von 3 - 4 Wochen zu rechnen. Zur Vorbestellung des neuen MacBook Pro

0 Kommentare zu diesem Artikel
156152