64076

iPhone 2.0 nach einer Stunde geknackt

11.07.2008 | 10:54 Uhr |

Angeblich hat es keine Stunde gedauert und die findigen Tüftler des iPhone Dev Teams haben das Betriebssystem 2.0 des Apple-Handy geknackt.

Das iPhone Dev Team hat bereits nach einer Stunde die Firmware 2.0 des Apple-Handys iPhone geknackt. Dies berichtet die Computer- und Gadget-Webseite Gizmodo. Im Vergleich dazu benötigten die Tüftler beim ersten iPhone einige Monate, um die Firmware zu jailbreaken (zu Deutsch: Ausbruch aus dem Gefängnis) – damit wird das Vorgehen beschrieben, wenn ein Hacker das Apple-Handy entschlüsselt und somit für die Verwendung in Netzen anderer Provider fit macht oder die Einbindung von inoffizieller Dritthersteller-Software ermöglicht. Das iPhone Dev Team hat am Crack gearbeitet, seit die Betaversion des iPhone-Betriebssystems vorlag.

Da Apple das Betriebssystem iPhone 2.0 nun offiziell veröffentlicht hat, wird das iPhone Dev Team sein Crack-Tool Pwnage für jedermann zugängig machen, heißt es weiter in dem Bericht von Gizmodo. Ein genauer Zeitpunkt für den Release des Jailbreak-Tools steht allerdings noch nicht fest. Andererseits wird es nicht mehr so einfach sein wie bei der ersten Version des iPhones, da Apple das Handy nur noch in Kombination mit einem Vertragsabschluss verkaufen wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
64076