Apple

Große Nachfrage verzögert iPhone-5-Auslieferung um bis zu drei Wochen

Samstag den 15.09.2012 um 13:28 Uhr

von Denise Bergert

Apple stößt bereits eine Stunde nach Beginn der Vorbesteller-Aktion an die Grenzen seiner Lagerbestände.
Seit gestern ist es in den USA und Europa möglich, Apples neues iPhone 5 vorzubestellen. Obwohl das Smartphone Branchenexperten bei der Enthüllung in der vergangenen Woche nicht wirklich überraschen konnte, ist die Nachfrage nach den Kult-Handys aus dem Hause Apple ungebrochen. Bereits eine Stunde, nachdem der Vorbesteller-Startschuss im offiziellen Apple-Online-Shop gefallen war, stieß der US-Konzern an die Grenzen seiner Lagerbestände und musste den Auslieferungstermin um eine Woche nach hinten verschieben. Damit konnte das iPhone 5 sein Vorgänger-Modell um ganze 21 Stunden schlagen. Beim iPhone 4S hatte es noch 22 Stunden gedauert, bis die Lagerbestände erschöpft waren.

Mittlerweile sind aus einer Woche Wartezeit für US-amerikanische iPhone-5-Käufer zwei Wochen geworden. Deutsche Kunden müssen sogar zwei bis drei Wochen auf ihr neues Apple-Smartphone warten. Das iPhone 5 ist ab Freitag, dem 21. September 2012 vorerst in neun Ländern weltweit erhältlich, darunter auch in Deutschland und den USA. Die Preise liegen hierzulande bei 679 Euro für das 16-GB-Modell, 789 Euro für die 32-GB-Ausführung und 899 Euro für die 64-GB-Variante.

Wie bereits im Vorfeld der offiziellen Ankündigung gerüchteweise vermutet, verfügt Apples iPhone 5 über ein größeres Display im 16:9-Format, einen kleineren Dock-Connector und Support für den neuen LTE-Mobilfunkstandard. Dank einer neuen Fertigungstechnik fällt das iPhone 5 deutlich flacher und 20 Prozent leichter aus als seine Vorgänger. Damit hält Apple aktuell den Rekord für das flachste Smartphone am Markt. Zur weiteren Ausstattung gehören unter anderem ein leistungsfähigerer Prozessor und eine Erweiterung für den virtuellen Assistenten Siri.

iPhone 5 - Details vom Apple-Event & Hands on
iPhone 5 - Details vom Apple-Event & Hands on

Samstag den 15.09.2012 um 13:28 Uhr

von Denise Bergert

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1580217