20.07.2011, 08:33

Christoph Supguth

Apple

Gerüchte um nächste iPad-Generation verhärten sich

©Apple

Apples nächste Generation des iPad soll mit einem Display der Superklasse ausgestattet sein. Von einer fünf- bis sechsfach höheren Auflösung als bisher wird gemunkelt.
Nach Angaben von Korea Times soll das neue Tablet von Apple mit einem sogenannten Retina-Display ausgestattet sein (das iPhone 4 ist bereits mit einem Retina-Display ausgestattet). Eine fünf- bis sechsfach höhere Auflösung des iPad 3 oder iPad 2+ erscheint überzogen, geht aber in die richtige Richtung. Der IT-Dienst Digitimes berichtete bereits im Januar von einer viermal höheren Auflösung der nächsten Generation.
Samsung und LG produzieren für Apple hochauflösende LC-Displays, so Korea Times. Derzeit werden die Displays einer Qualitätsprüfung in den chinesischen Niederlassungen Apples unterzogen. Nach Angaben anonymer Quellen der Times soll das neue Display mit vierfacher Auflösung und einer  Diagonale von 9.7 Zoll haben. So soll das neue Display die QXGA-Auflösung unterstützen. Das entspricht einer Auflösung von 2048 x 1536 Pixel mit 16 Millionen Farben. Die Tests sollen während des dritten Quartals abgeschlossen sein.
Die Gerüchte um das neue "Super-iPad" köcheln seit der Ankündigung des iPhone 4. Das Apple iPad soll in verschiedenen Ausstattungsvarianten angeboten werden, laut Angaben von This is My Next, einer Technik-Website. Apples neue Verkaufsstrategie könnte so die unterschiedlichen Bedürfnisse und vor allem die Kaufkraft der zukünftigen Käufer decken. Das iPad HD dürfte vor allem für die Video- und Fotobranche von Interesse sein. Ob das im Herbst erscheinende Tablet iPad 2+ oder iPad3 heißen wird, bleibt abzuwarten. Sicher scheint nur: Die neue Generation der Tablets wird mit einem wesentlich höher auflösenden Display auf den Markt geworfen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1066910
Content Management by InterRed