2012237

Apple-Chef Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"

30.10.2014 | 13:53 Uhr |

Apple-Chef Tim Cook hat sich nun öffentlich zu seiner Homosexualität bekannt. Er will damit anderen Mut machen.

Tim Cook hat sich in einem von ihm verfassten Beitrag auf der Website von Bloombergs Finanzdienst-Website Businessweek als schwul geoutet. "Ich bin stolz darauf, schwul zu sein", schreibt Cook. Seine Homosexualität, so Cook weiter, erachte er als eines der größten Geschenke, die ihm Gott gegeben habe.

Über Tim Cooks sexuelle Orientierung wurde Jahre lang spekuliert. Öffentlich hatte er sich dazu bisher nie geäußert. In seinem Artikel schreibt er, dass Apple eines der am meisten beobachteten Unternehmen weltweit sei. Sich selber wollte er aber immer zumindest eine gewisse Privatsphäre einräumen. "Ich möchte den Fokus auf unsere Produkte sehen und die unglaublichen Dinge, die unsere Kunden damit machen", so Cook.

Letztendlich habe er sich nun dafür entschieden, seine sexuelle Orientierung öffentlich zu machen, um anderen Menschen den Mut zu geben, zu dem zu stehen, was sie sind und wie sie fühlen. Vielleicht könne die Nachricht, dass der Apple-Chef schwul ist, den Männern und Frauen helfen, die mit ihrer Homosexualität zu kämpfen haben, sich deshalb einsam fühlen und sich nach Gleichheit sehnen. Das, so Cook, sei es ihm wert, seine eigene Privatsphäre dafür aufzugeben.

"Wir pflastern gemeinsam den sonnenbestrahlten Pfad zur Gerechtigkeit. Stein für Stein. Das ist mein Stein", schreibt Cook abschließend.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2012237