128240

3G iPhone im Mai erwartet

31.03.2008 | 17:34 Uhr |

UMTS und OLED-Display: Viele Details des neuen iPhones wurden in den letzten Tagen publik. Nun soll die Produktion bereits im Mai beginnen.

Apple wird einem Bericht von Scott Craig (Analyst bei der Bank of America ) zufolge die 3G-Version seines iPhones bereits im Mai herausbringen - entgegen der bisherigen Einschätzung. Demnanch hätte Apple eine neue Version seines Handys erst im Rahmen der im Juni bevorstehenden Developer Conference veröffentlichen sollen. Zudem geht der Marktfoscher davon aus, dass Apple anfangs rund drei Millionen Geräte produzieren wird, gefolgt von zirka weiteren acht Millionen im dritten Quartal. Dies meldet die Nachrichtenagentur Reuters.

Neben der UMTS-Unterstützung soll die künftige Generation mit einem OLED-Display (Organic Light Emitting Diode) ausgestattet sein. Diese Technologie setzt sich aus organischen, halbleitenden Polymeren zusammen. Da OLED-Displays ohne Hintergrundbeleuchtung funktionieren, benötigen sie weniger Strom und erhöhen somit die Akkulaufzeit. Zudem ermöglicht die OLED-Technologie, das iPhone deutlich dünner zu gestalten.

Eine offizielle Stellungnahme seitens Apple oder eines lizensierten Service-Providers wie AT&T liegt bislang nicht vor. Selbst über den Preis wird noch spekuliert. Experten erwarten eine Preissenkung, um den Absatz zu steigern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
128240