App Store

Apple erhöht die App-Preise um 10 Prozent

Freitag den 26.10.2012 um 13:06 Uhr

von Benjamin Schischka

Apple macht Apps teurer
Vergrößern Apple macht Apps teurer
© iStockphoto.com/cheyennezj
Früher 79 Cent – heute 89 Cent. Früher 1,59 Euro – jetzt 1,79 Euro. Apple hat über Nacht scheinbar an der Preiskurbel gedreht und sein App-Angebot teurer gemacht – zumindest in Europa.
Ein Blick in den App Store von Apple offenbart eine Preissteigerung der Apps von circa 10 Prozent. Statt 79 Cent kosten die billigsten Apps ab sofort 89 Cent. Auch die nächsten Preisstufen haben sich verteuert. Statt 1,59 Euro müssen Sie etwa 1,79 Euro zahlen und statt 2,39 Euro schon 2,69 Euro und so weiter. In den USA kosten die billigsten Apps aber weiterhin 99 US-Cent. Möglicherweise handelt es sich bei der Preisanhebung also um eine Währungskurs-Anpassung, weil der Euro derzeit im Vergleich zum Dollar nicht ganz so gut dasteht.

Freitag den 26.10.2012 um 13:06 Uhr

von Benjamin Schischka

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (12)
  • o_dosed.log 16:28 | 27.10.2012

    Zitat: tempranillo
    Hi chipchap!
    Da machen die doch einfach so den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr nach. Der hat nämlich auch die Preise erhöht. Einfach so. Ohne mich zu fragen. Aber ich habe es denen gegeben. Ich gehe jetzt zu Fuß. Bätsch.


    Oder die gierigen Bäcker, die einfach die Brotpreise erhöhen. Die Bauern sollte man allerdings auch nicht ungeschoren davon kommen lassen. Haben diese doch kürzlich erst die Milchpreise erhöht. Man sollte echt weder Brot noch Milchprodukte kaufen.

    Mal im ernst: Was soll das laute Geschreie gegen Apple? Wie schon 100000000000 mal vor mir gesagt wurde:
    Wer Apple nicht mag, der soll einen großen Bogen um deren Produkte machen. FERTIG!

    Antwort schreiben
  • tempranillo 23:33 | 26.10.2012

    Zitat: chipchap
    Wenn schon Tempranillo nichts von sich hören läßt.

    Hi chipchap!
    Also ich finde das auch unmöglich von Apple. Da machen die doch einfach so den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr nach. Der hat nämlich auch die Preise erhöht. Einfach so. Ohne mich zu fragen. Aber ich habe es denen gegeben. Ich gehe jetzt zu Fuß. Bätsch.

    Vielleicht sollten die Leute, jetzt mal wieder auf Apple schimpfen, ähnliches tun. Windows 8 gibt's gerade zum Schnäppchenpreis. Viel Spaß damit.

    Antwort schreiben
  • brzl 20:55 | 26.10.2012

    Auch nicht-Apple Benützer

    Es ist Apples gutes Recht, ihre Preise nach ihrem Gutdünken zu gestalten. Ich akzeptiere solche Preisanpassungen ohne den geringsten Protest und ändere mein Kaufverhalten auch nicht im Geringsten. Ich habe nix gekauft und so werde ich es weiter halten

    Antwort schreiben
  • Dedosa Legram 20:22 | 26.10.2012

    Das wars mit Apfel

    Das war das Zünglein an der Waage. Meit nächstes Smartphone nach iPhone 4s wird nicht die Nummer 5, sondern das Galaxy S3. Man muss sich nicht alles gefallen lassen....

    Antwort schreiben
  • chipchap 19:08 | 26.10.2012

    Zitat: P.A.C.O.
    Ich finde es überheblich Apple-User als dumm zu bezeichnen.
    Und die Dummheit anzubeten ist auch nicht gerade clever, wenn auch von hinten.

    Antwort schreiben
1614733