App

Onion Browser ermöglicht anonymes Surfen auf iPhone und iPad

Freitag, 27.04.2012 | 18:29 von Michael Söldner
© apple.com
Mit dem Onion Browser können Nutzer von iPhone oder iPad ihre Surfgewohnheiten durch das beliebte TOR-Netzwerk anonymisieren.
Wer auf etwas Geschwindigkeit beim Surfen im Internet verzichten kann, jedoch im Gegenzug anonym unterwegs sein möchte, der kann auf PC und Android-Endgeräten schon länger auf das TOR-Netzwerk  zurückgreifen. Nun steht mit dem kostenpflichtigen Onion Browser eine passende App für iPad , i Phone  und iPod touch bereit.

Das TOR-Netzwerk schickt aus- und eingehende Datenpakete über verschlüsselte Verbindungen. Damit wird die Rückverfolgung des Ursprungsgeräts zumindest in der Theorie schwierig. Im Gegenzug müssen alle über das TOR-Netzwerk verschickten Daten über eine höhere Anzahl an Knotenpunkten wandern. Dies führt im Vergleich zum in iOS integrierten Safari-Browser zu etwas längeren Ladezeiten.

Beim Funktionsumfang gibt sich der Onion Browser ebenfalls sehr spartanisch: Lesezeichen gibt es nicht, auch eine integrierte Suchmaske sucht man vergebens. Im Gegenzug kann der Browser den besuchten Webseiten vorgaukeln, dass sie von einem Windows-Rechner aufgerufen werden. Cookies lassen sich generell blockieren und auch eine frische IP-Adresse kann jederzeit angefordert werden.



Der Onion Browser steht ab sofort für alle iOS-Geräte für 79 Cent zum Download bereit. Die Software ist offen, Entwickler können den Quellcode also jederzeit einsehen.

Das neue iPad ("iPad 3") im Testcenter-Video
Das neue iPad ("iPad 3") im Testcenter-Video
Freitag, 27.04.2012 | 18:29 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1446710