844423

Nokia stellt Ovi-Marke ein

16.05.2011 | 17:31 Uhr |

Handy-Hersteller Nokia will seine Ovi-Marke einstellen und Musik, Games sowie Mobile-Apps künftig unter dem Namen Nokia vertreiben.

Wie Nokia heute bekannt gab, will der finnische Handy-Hersteller seinen vier Jahre alten Markennamen Ovi zu Grabe tragen und mobile Inhalte in Zukunft wieder unter dem Nokia-Brand anbieten. Wie Editor Pino Bonetti im offiziellen Ovi Blog schreibt, wolle das Unternehmen den Wert der Nokia-Hauptmarke steigern und zukünftige Angebote weltweit unter einem Dach anbieten. Außer dem Namen werde sich für Nokia-Nutzer laut Bonetti jedoch nichts ändern.

Kritiker hatten Nokia zu Beginn vorgeworfen, bei der Ovi-Marke einen Schnellschuss gelandet zu haben, um auf Apples iTunes und App Store zu reagieren. Nach vier Jahren blickt der Ovi Store nun jedoch auf eine stattliche Zahl von fünf Millionen Downloads pro Tag zurück. Hauptgrund für die Abstoßung der Ovi-Marke ist laut Stuart Miles, Editor des Branchenmagazins Pocketlint.com, die Kooperationsvereinbarung mit Microsoft, der zufolge Windows Phone 7 nun auch auf Nokia-Smartphones zum Einsatz kommen soll.

Windows Phone 7 verfügt über einen eigenen App-Marktplatz. Anwendungen für Smartphones mit Nokias hauseigenem Betriebssystem werden weiterhin über den Nokia-Marktplatz erhältlich sein. Der finnische Handy-Hersteller wurde aufgrund des starken Konkurrenzdrucks in den vergangenen Monaten zum Umdenken gezwungen. Laut Strategy Analytics fiel der Marktanteil des Unternehmens im vergangenen Jahr von 33 auf 29 Prozent.

0 Kommentare zu diesem Artikel
844423