Anzeigen

Facebook versieht Mobile-Apps mit Werbung

Donnerstag, 01.03.2012 | 18:29 von Michael Söldner
© facebook.com
Die Betreiber des sozialen Netzwerks Facebook wollen künftig in ihren Apps für Smartphones und Tablets verstärkt auf Werbung setzen.
Erst gestern integrierte Twitter  Werbeanzeigen in seine offizielle App, nun zieht Facebook  nach. Die Betreiber kündigten an, dass es künftig eine „Promoted Story“ pro Tag geben werde, die zwischen den Statusmeldungen von Freunden platziert werden soll. Eine Überflutung mit Anzeigen sei jedoch nicht geplant.

Im Gegensatz zur Browser-Version waren die Apps für iOS und Android bislang werbefrei. Nach Angaben von Facebook würde rund die Hälfte der 850 Millionen Mitglieder mittlerweile per Smartphone oder Tablet auf das soziale Netzwerk zugreifen, entsprechend wurde dieser Bereich von Marktanalysten wegen dem Verzicht auf Werbung als Schwachstelle ausgemacht.

Die Werbeanzeigen in den Facebook-Apps sollen rein textbasiert sein. Grafische Anzeigen wie Banner werde es vorerst nicht geben. Ebenfalls neu ist eine Werbung kurz nach dem Ausloggen.



Als Grund für das Umdenken bei Facebook wird der bevorstehende Börsengang  des Unternehmens gesehen. Durch den Start am Aktienmarkt will das soziale Netzwerk zunächst fünf Milliarden US-Dollar in die eigenen Kassen spülen. Offenbar soll Facebook vor diesem wichtigen Schritt für Investoren noch attraktiver gemacht werden.

"Doppelklick"-Duell: Google+ gegen Facebook
"Doppelklick"-Duell: Google+ gegen Facebook
Donnerstag, 01.03.2012 | 18:29 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1372545