176012

Telekom IT-SoftwareService - günstiger mieten als kaufen!

08.06.2010 | 13:45 Uhr |

Wer einen neuen Rechner kauft, bekommt das Betriebssystem meist gratis dazu. Weitere Software geht dann allerdings ins Geld. Wer diese nach Bedarf mietet, kann kräftig sparen – an Investitionen für die Lizenzen und an Aufwand für Installation, Wartung und Service. Noch ein Plus: Mietsoftware lässt sich ideal mit mobilen Endgeräten nutzen. Der IT-SoftwareService der Deutschen Telekom bietet hierfür die passenden Lösungen.

Auch wer seinen Computer ausschließlich privat nutzt, kommt an Office-Programmen und Kommunikationslösungen wie Outlook kaum vorbei. Noch eindeutiger ist die Situation im gewerblichen Bereich. Dort sind Anwendungen zum Kundenmanagement oder der Unternehmenssteuerung mittlerweile unverzichtbar. Doch egal für welche Nutzung: die entsprechenden Programme sind teuer. Oft kommt dazu, dass vieles nur sporadisch zum Einsatz kommt und die meiste Zeit als totes Kapital gelten kann.

Weitaus besser fahren Computernutzer dagegen mit Mietsoftware. Leistungsfähige Internetverbindungen erlauben es dabei, die Programme wie Strom aus der Steckdose zu beziehen. Anwender benötigen daher lediglich Betriebssystem und Browser, alles andere befindet sich auf den professionellen Servern des Dienstleisters. Bezahlt wird ausschließlich nach Nutzung.

0 Kommentare zu diesem Artikel
176012