211320

So schützen Sie sich vor Virenbefall

Viren und andere Malware lauert nahezu überall. Wir erklären Ihnen, wie Sie sich gegen Infektionen im Internet schützen.

Egal ob Mac oder PC - inzwischen gibt es so viele Angriffsmethoden und Malware im Internet, dass Sie nie ohne passende Sicherheitssoftware surfen sollten. Die meisten Leute denken beim Thema Security automatisch an Anti-Viren-Programme, etwa von Kaspersky oder anderen Herstellern. Diese Komponenten treten zwar meist nach außen hin auf, doch sind sie eigentlich nur ein Teil einer kompletten Sicherheitsstruktur.

Keine Sorge, auf dem heimischen PC oder im eigenen LAN müssen Sie nun nicht zusätzliche Profioptionen wie IDS/IPS oder NAC installieren, allerdings können Sie mit einigen wenigen Maßnahmen die Sicherheit all Ihrer PCs und Macs deutlich erhöhen.

Das betrifft vor allem die Grundausstattung Ihres Computers. In jedem Fall sollte ein aktueller Anti-Virenscanner wie etwa Kaspersky Anti-Virus 2010 installiert sein, besser noch eine umfassende Security-Suite wie Kaspersky Internet Security 2010. Das betrifft nicht nur Windows-PCs, auch Macs sollten geschützt werden, hierzu bietet Kaspersky den Anti-Virus für Mac an. Das liegt daran, dass die Apple-Systeme immer stärker ins Visier der Angreifer rücken, 2009 wurde bereits ein Botnet ausgehoben, das lediglich aus Macs bestand. Security-Suiten bieten dabei deutlich mehr Funktionen als den reinen Virenschutz. Sie bringen beispielsweise Firewalls mit, die unerlaubten Netzwerk-Traffic blockieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
211320