1559664

Kaspersky Internet Security 2013 schützt den PC umfassend

Virenscanner, Firewall, Antiphishing und Schutz für Online-Banking: Das russische Sicherheits-Unternehmen Kaspersky Lab hat mit Kaspersky Internet Security 2013 die aktuelle Version seiner All-in-One-Schutzlösung gegen Cyberbedrohungen vorgestellt. Neu sind der automatische Exploit-Schutz und Safe Money.

Komplettes Sicherheitspaket
Kaspersky Internet Security 2013 (kurz: KIS 2013) umfasst wie bisher auch schon einen leistungsfähigen Virenscanner, der nicht nur klassische Virensignaturen und heuristische Methoden verwendet, um Viren, Würmer und Trojaner aufzuspüren, sondern auch Cloud-Technologien zur Virenhatz einsetzt. Außerdem ist in KIS 2013 eine Firewall integriert, mit der Sie alle ein- und ausgehenden Verbindungen Ihres Rechners kontrollieren können. Wie gehabt besitzt KIS auch Schutztechniken gegen Phishing-Attacken und blockiert gefährliche Seiten. Ein Webfilter informiert Sie darüber, wie sicher Links in Suchergebnissen sind. Für Eltern ist die in Kaspersky Internet Security vorhandene erweiterte Kindersicherung ein wertvolles Hilfsmittel, um den Nachwuchs sicher und kontrolliert an den PC und ins Internet zu lassen. Wer Facebook und andere Soziale Netzwerke nutzt, den schützt KIS 2013 vor schädlichen Links auf der Pinnwand.

Neu in der 2013er-Version von KIS sind:

Exploit-Schutz verhindert Ausnutzung von Schwachstellen
Neu hinzugefügt hat Kaspersky einen automatischen Exploit-Schutz. Als Exploit bezeichnen Sicherheits-Experten eine konkrete Technik oder Möglichkeit, um eine Sicherheitslücke in einem bestimmten Programm auszunutzen. Der automatische Exploit-Schutz von KIS 2013 soll bei den auf Ihrem Rechner installierten Anwendungen die Ausnutzung solcher Exploits verhindern.
 
Sicher online bezahlen mit Safe Money-Technologie
Kaspersky Internet Security 2013 schützt Sie beim Bezahlen via Internet und beim Online-Banking. Denn Kaspersky hat hierzu die neue „Safe Money“-Technologie in KIS integriert. Die Technologie überprüft automatisch die Echtheit von Online-Shops und von Bankwebseiten. Außerdem checkt Safe Money Ihren Computer auf Schwachstellen.
 
Safe Money sorgt dafür, dass Ihr Browser sofort in den „Safe Browse“-Modus übergeht, sobald die Webseite einer Webseite besucht wird, die für elektronischen Zahlungsverkehr bekannt ist, also beispielsweise Ihre Online-Bankingseite. Safe Money  isoliert die Bezahlung von anderen Onlineaktivitäten, so dass kein Angreifer Ihren Zahlungsvorgang verfolgen kann. Sofern Sie eine Online-Bankingseite oder ein Shopping-Portal verwenden, das KIS 2013 noch nicht kennt, können Sie deren Webadressen von Hand hinzufügen.
 
Safe Money schützt Tastatureingaben
Keylogger sind Programme, die ein Hacker auf Ihren PC schmuggelt, um Ihre Tastatureingaben mitzuschneiden und sich diese dann übermitteln zu lassen. So kann der Angreifer Passwörter, Kreditkartendaten, PINs und TANs erbeuten. Vor diesen fiesen Spionageprogrammen schützt Sie KIS 2013 mit einem virtuellen Keyboard. Das war schon in KIS 2012 so. In der neuen 2013er-Version aber hat Kaspersky die virtuelle Tastatur um die bereits erwähnte „Safe Money“-Technologie mit der Funktion „Sichere Dateneingabe“ verstärkt. Passwörter und Kreditkartendaten, die Sie damit eingeben, lassen sich damit weder abfangen noch manipulieren.

Die wichtigsten Neuerungen von Kaspersky Internet Security 2013 im Überblick

• “Safe Money“-Technologie für einen sicheren Zahlungsverkehr während Online-Shopping und -Banking-Transaktionen.
• Automatischen Exploit-Schutz richtet sich gegen Bedrohungen, die es auf Schwachstellen in beliebten Software-Programmen abgesehen haben.
• Neue Anti-Virus-Engine
• Anti-Spam-Modul gegen unerwünschte E-Mails
• Vereinfachte Benutzeroberfläche
• Gesteigerte Performance in Schlüsselsituationen für längere Akkulaufzeit bei mobilen Computern

Preis und Verfügbarkeit von Internet Security 2013 und von Anti-Virus 2013

Kaspersky Internet Security 2013 läuft auf Rechnern mit Windows 8, Windows 7, Vista und XP. Die neue Sicherheitssuite ist ab dem 28. August 2012 in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Fachhandel oder online unter www.kaspersky.de/store/ für 39,95 Euro inklusive Mehrwertsteuer erhältlich (Schweiz: 52 Schweizer Franken). Falls Sie nur den Virenscanner benötigen, können Sie auch zu Kaspersky Anti-Virus 2013 für 29,95 Euro inklusive Mehrwertsteuer greifen (Schweiz: 39 Schweizer Franken).

Kompatibel zu Windows 8

Kaspersky Internet Security 2013 und Anti-Virus 2013 unterstützen alle Sicherheitsfunktionen von Windows 8 wie das Windows Security Center und die ELAM-Technologie (Early-Launch Anti-Malware). Die Sicherheitssuite und der Virenscanner schützen auch die für Windows 8 entwickelten Apps.

Neugierig geworden? Weitere Informationen zu Kaspersky Internet Security 2013 finden Sie hier!

0 Kommentare zu diesem Artikel
1559664