783124

Druckauftrag an ausgeschalteten Drucker schicken

Man kann Druckaufträge an einen ePrint-fähigen Drucker auch dann abschicken, wenn der Drucker abgeschaltet ist. Axel Riedl beschreibt seine Erfahrungen mit der Warteschlange des ePrintCenters.

Um zu testen, wie schnell ePrint-Server und -Drucker nach dem Einschalten reagieren, hat der PC-WELT-Lesertester eine Testmail an den ausgeschalteten Drucker geschickt. Zur Kontrolle hat er sich im ePrintCenter angemeldet und dort die Aktivitäten bei den Druckaufträgen protokolliert.

* Beim Absender der Mail wurde im ePrintCenter angezeigt, dass der Drucker nicht verbunden ist.

* Eine Minute nach dem Absenden der Mail an den Drucker traf eine Mail über den Auftragsstatus des ePrintCenters im Posteingang ein. Sie informierte darüber, dass die Ausführung des ePrint-Jobs sich verzögert, weil der Drucker ausgeschaltet oder nicht mit dem Internet verbunden sei.

* Als der PC-WELT-Leser-Tester den Drucker daraufhin eingeschaltet hat, wurde die Anzeige im ePrintCenter umgehend aktualisiert

* Der Drucker ist nach dem Einschalten übergangslos von der Displayanzeige “Drucker wird überprüft” zum Drucken übergegangen

* Fast zeitgleich traf eine Mail ein, die darüber informierte, dass der ePrint-Job gedruckt würde

Fazit : Ausstehende Druckaufträge werden umgehend und zügig nach dem Einschalten des Druckers abgearbeitet.
 

0 Kommentare zu diesem Artikel
783124