77144

Anwender glauben nicht an die Zukunft separater Archivsysteme

28.03.2007 | 10:00 Uhr |

Laut einer Umfrage von Oce Document Technologies werden mittelfristig ERP-Hersteller den Markt für sich vereinnahmen.

Rund 200 deutsche IT-Verantwortliche aus Unternehmen mit über 100 Millionen Euro Umsatz gaben laut Oce eine Einschätzung zur Zukunft der Archivsysteme ab. Danach glauben nur 31 Prozent der Befragten, dass entsprechende Produkte als unabhängige Lösungen ihren Platz in der Unternehmenslandschaft behalten. Als Auslaufmodell betrachten hingegen 46 Prozent der IT-Manager spezielle DMS-Archivsysteme. Sie erwarten stattdessen, dass künftig betriebswirtschaftliche Kernsysteme entsprechende Komponenten stellen. Keine konkrete Einschätzung in dieser Frage herrscht etwa bei jedem vierten Unternehmen vor.

Allerdings glauben selbst die Pessimisten nicht, dass separate Archivlösungen über Nacht verschwinden werden. Die Mehrheit von ihnen (22 Prozent) rechnet vielmehr mit einem Wandel hin zu den ERP-Systemen im Lauf der kommenden acht Jahren, weitere 19 Prozent der Befragten erwarten dies sogar noch später. Lediglich sechs Prozent der IT-Verantwortlichen prognostizieren, dass im Dokumentenmanagement die Archivsysteme bereits innerhalb der nächsten vier Jahre zur Disposition stehen.

Die für unabhängige Anbieter von Dokument-Management-Software wenig ermutigenden Ergebnisse erklären sich laut Johannes Schacht, Leiter Business Development bei Océ Document Technologies, dadurch, dass sich Anwender offenbar zunehmend mit den integrierten DMS-Funktionen großer ERP-Lösungen anfreunden können. Dennoch sieht Schacht auch künftig kein grenzenloses Engagement der ERP-Hersteller bei der Integration von Dokumententechnologien (siehe auch " Output-Management - mehr als Drucken "). "Insbesondere die intelligente Dokumentenerschließung, also die Übernahme unstrukturierter Daten in die Informationsprozesse eines Enterprise-Systems, wird weiterhin separat bleiben, weil sie eine eigenständige und sehr spezifische Funktion darstellt", hofft Schacht, dessen Unternehmen genau in diesem Marktsegment tätig ist. (as)

0 Kommentare zu diesem Artikel
77144