2171608

Antivirus-Software für Windows 8.1 im Test

31.01.2017 | 11:13 Uhr |

Das AV-Test Institut hat 21 Antivirusprogramme für private Anwender unter Windows 8.1 getestet. Durchgefallen ist keine der Schutzlösungen, es gibt allerdings deutliche Leistungsunterschiede.

Das Magdeburger AV-Test Institut führt regelmäßig Zertifizierungstests für Antivirus-Software durch. Der vorherige Test fand unter Windows 10 statt, jetzt ist turnusmäßig wieder Windows 8.1 (64 Bit) an der Reihe. Für den Test haben 20 Hersteller ihre Sicherheitsprodukte zur Prüfung eingereicht. Hinzu kommt, wie üblich außer Wertung, der in Windows 8.1 serienmäßig enthaltene Windows Defender. Dieser dient als untere Messlatte für die Testkandidaten.

AV-Test prüft in den drei Kategorien Schutzwirkung, Geschwindigkeit (Systembelastung) und Benutzbarkeit. In jeder Kategorie gibt es maximal sechs Punkte. Produkte, die in jeder Kategorie wenigstens einen Punkt und insgesamt mindestens 10 Punkte erzielen, erhalten ein Zertifikat. Zusätzlich vergibt AV-Test das Prädikat „Top Product“ für Lösungen, die in allen Testkriterien hervorragend abschneiden und insgesamt 17,5 Punkte oder mehr erzielen.

Für die Schutzwirkung testen die Magdeburger die Malware-Erkennung gegen eine Sammlung aus über 13.000 Schädlingen, die nicht älter als vier Wochen sind. Hinzu kommen so genannte Real-World-Tests, bei denen tagesaktuelle Malware-Angriffe abgewehrt werden müssen. Bei den Geschwindigkeitstests prüft AV-Test, wie stark eine Schutz-Software das System bei üblichen Tätigkeiten ausbremst. Dazu zählen etwa Downloads, der Besuch von Websites, das Installieren und Benutzen gängiger Programme sowie das Kopieren von Dateien auf der internen Festplatte. In die Kategorie Benutzbarkeit gehen Fehlalarme ein, die bei ähnlichen Vorgängen sowie beim Scan der Festplatte auf Schädlinge auftreten.

Antivirus für Windows 8.1 - Grafik der Testergebnisse Jan. 2017
Vergrößern Antivirus für Windows 8.1 - Grafik der Testergebnisse Jan. 2017
© AV-Test

Die Testergebnisse
Alle Programme haben die Mindestanforderungen für ein Zertifikat erfüllt. Microsoft hat die Leistung des serienmäßigen Windows Defender soweit verbessert, dass Comodo dahinter zurück fällt. AVG und Panda haben einige Mühe, besser als Microsofts kostenlose Basislösung abzuschneiden. Dabei handelt es sich bei Comodo Internet Security Premium und AVG Internet Security immerhin um Schutzpakete, für die ihre Hersteller Geld verlangen. Pandas Gratisprogramm liefert eine gute Schädlingserkennung, ist dabei aber zu langsam.

In der Spitzengruppe gibt es hingegen kaum Beanstandungen. Kaspersky Internet Security hat als einziges Produkt im Test die volle Punktzahl erreicht. Bitdefender und Trend Micro folgen mit einem halben Punkt Anstand, den beide in den Geschwindigkeitstests eingebüßt haben. Diesen drei Testkandidaten hat AV-Test das Prädikat „Top Product“ verliehen. Avira und Norton/Symantec liegen einen weiteren halben Punkt dahinter. Beide habe je einen halben Punkt bei der Geschwindigkeit und bei den Fehlalarmen liegen lassen.

Die stärkste Systembremse in diesem Test ist Panda Free Antivirus, gefolgt von Avast Free Antivirus sowie Microworld eScan. Auf einem damit geschützten schnellen PC kann das Kopieren einiger Dateien schon mal doppelt so lange dauern wie ohne Schutz-Software. Bei den Fehlalarmen ist das Bild recht positiv. Mehr als fünfmal falschen Alarm gab es nur bei vier Testkandidaten: K7 TotalSecurity (11), Emsisoft Anti-Malware (9), Bullguard Internet Security (9) sowie Comodo (6).

Die Ergebnistabelle ist nach der letzten Spalte sortiert, in der die Schutzwirkung eine stärkere Gewichtung erfährt als dies bei AV-Test (vorletzte Spalte) der Fall ist. Davon profitieren zum Beispiel Panda und Emsisoft: Panda Free Antivirus landet bei AV-Test hinter Windows Defender, Emsisoft ist punktgleich mit Defender. Die ausführlichen Testergebnisse finden Sie auf der Website des AV-Test Instituts .

Punkte

gesamt mit Gewichtung

Hersteller/Produkt

Schutz

Geschwindigkeit

Benutzbarkeit

1:1:1

60:20:20

Kaspersky Internet Security 2017

6,0

6,0

6,0

18,0

18,0

Bitdefender Internet Security 2017

6,0

5,5

6,0

17,5

17,7

Trend Micro Internet Security 2017

6,0

5,5

6,0

17,5

17,7

Avira Antivirus Pro 2016

6,0

5,5

5,5

17,0

17,4

Symantec Norton Security 2016

6,0

5,5

5,5

17,0

17,4

ESET Smart Security 10.0

6,0

4,5

6,0

16,5

17,1

G Data Internet Security 2017

6,0

4,5

6,0

16,5

17,1

AhnLab V3 Internet Security 9.0

6,0

5,0

5,5

16,5

17,1

F-Secure Internet Security 2016

6,0

5,0

5,5

16,5

17,1

Intel Internet Security 2016 (McAfee)

5,5

5,5

6,0

17,0

16,8

Avast Free AntiVirus 2016

6,0

3,5

6,0

15,5

16,5

MicroWorld eScan Internet Security Suite 14.0

6,0

4,0

5,5

15,5

16,5

Quick Heal Total Security 17.0

5,5

5,5

5,5

16,5

16,5

BullGuard Internet Security 16.0 & 17.0

5,5

5,5

5,0

16,0

16,2

Emsisoft Anti-Malware 12.0 & 12.1

5,5

4,5

5,0

15,0

15,6

ThreatTrack Vipre 2016

5,0

4,5

6,0

15,5

15,3

K7 TotalSecurity 15.1

5,0

5,5

5,0

15,5

15,3

Panda Free Antivirus 17.0 & 18.0

5,5

2,5

5,5

13,5

14,7

AVG Internet Security 2016

4,5

5,5

5,5

15,5

14,7

Microsoft Security Essentials 4.8

4,5

4,5

6,0

15,0

14,4

Comodo Internet Security Premium 8.4

3,0

4,5

5,0

12,5

11,1

Auf der nächsten Seite finden Sie zum Vergleich einen früheren Testbericht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2171608