2059597

Antiviren-Software von G Data mit neuen Funktionen

12.03.2015 | 12:27 Uhr |

Die Sicherheits-Experten vom G Data bringen neue Funktionen für ihre Antiviren-Software. Davon profitiert vor allem die Topversion G Data Total Protection.

G Data, der Antiviren-Spezialist aus Bochum, aktualisiert demnächst seine Antiviren-Tools mit den Namen G Data Antivirus , G Data Internet Security und G Data Total Protection . Eine Versionsnummer tragen die Produkte offiziell schon seit einigen Monaten nicht mehr.

Die noch aktuelle Version von G Data Internet Security hat PC-WELT in einem ausführlichen Vergleichstest untersucht. Sie landete auf dem zweiten Platz. Mit der Gesamtnote von 1,68 liefert das Tool eine gute Leistung ab und ist als Schutzprogramm durchaus empfehlenswert. Sie finden den Test in der PCWELT 4/2015 ab Seite 75 .

Das neue Update für die G-Data-Versionen wird für Anfang April erwartet und bringt Verbesserungen und auch nützliche neue Funktonen.

Verbessert wurde natürlich die Antiviren-Engine, die bei G Data „CloseGap-Technologie“ heißt. Verbessert wurde auch der G Data BankGuard, der Online-Banking und -Shoppen besonders sicher macht, da er gezielt gegen Banking-Trojaner vorgeht.

Nützlich für Notebook-Besitzer: Mit der individuellen Update-Verwaltung steuert der Nutzer das Update-Verhalten der G-Data Software und vermeidet so unnötige Kosten bei UMTS- und LTE-Verbindungen im Ausland.

Ab April: Das können die verbesserten Tools von G Data.
Vergrößern Ab April: Das können die verbesserten Tools von G Data.

In der teuersten Version G Data Total Protection gibt es einen Browser Cleaner gegen unerwünschte Toolbars und Add-ons. Eine sinnvolle Funktion, da immer mehr vermeintliche Freeware-Programme solche Toolbars mit installiert. Wer häufig Software ausprobiert hat deshalb meist auch etliche unerwünschte „Zusatz-Software“ auf dem Rechner. Mit G Data Total Protection soll man sich davon dann einfach befreien können.

Diese Version ermöglicht zudem verschlüsselte Backups in die Cloud etwa zur Dropbox.

Neu ist schließlich noch das Tool G Data USB Keyboard Guard, das vor manipulierten USB-Geräten schützt.

Für alle Versionen gibt es weiterhin den ungewöhnlich umfassenden Service der kostenloses 24-Stunden Hotline. Wer eine gültige Lizenz für ein G-Data-Tool hat, erhält hier rund um die Uhr Hilfe. Das Callcenter befindet sich übrigens am Hauptsitz in Bochum.

Neue Möglichkeiten bei der Versionswahl

Neu bietet G Data das Produkt Multi Device Security an. Dabei kann der Nutzer online selber wählen, wieviele Antiviren-Lizenzen er für seine Systeme Windows, Mac und Android kaufen möchte. So kann man etwa für seine zwei PCs, für einen Mac und ein Android-Smartphone je eine Antiviren-Software bestellen.

Andere Antiviren-Hersteller bieten zwar auch Multi-Device-Pakete an, diese aber nur in festen Stückzahlen zu etwa 3 oder 5 Lizenzen.

Preise für die G Data Multi Device Security stehen noch nicht fest. Sie sollen jedoch stets günstiger sein, als wenn man Einzellizenzen für die Produkte kauft. Wegen der Vielzahl der Kombinationsmöglichkeiten der Tools, wird es das Produkt Multi Device Security nur online zu kaufen geben.

Verfügbarkeit und Preise

Die neuen Versionen sollen ab Anfang April online bei G Data erhältlich seien und auch im Handel als Boxversion stehen. Die Preise haben sich gegenüber 2014 nicht verändert.

Wer zu diesem Zeitpunkt eine noch gültige Lizenz für seine G-Data-Software besitzt, bekommt die neue Version kostenlos automatisch per Update.

G Data Software im PC-WELT Download Shop

Wer neu kauft, zahlt für die einzelnen Produkte folgendes:

G Data Antivirus für 1 PC kostet 29,95 Euro

G Data Antivirus für 3 PCs kostet 39,95 Euro

G Data Internet Security für 1 PC kostet 39,95 Euro

G Data Internet Security für 3 PCs kostet 49,95 Euro

G Data Total Protection für 1 PC kostet 44,95 Euro

G Data Total Protection für 3 PCs kostet 54,95 Euro

Die Kosten für G Data Multi Device Security stehen noch nicht fest.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2059597