139808

Antibakterielles Handy von Samsung

18.03.2005 | 16:51 Uhr |

Samsung bietet mit dem Samsung SCH-869 ein Handy mit einer antibakteriellen Beschichtung an, die auch Viren und Pilze abwehren soll.

Während immer mehr Antivirus-Hersteller auch Produkte für Mobiltelefone und PDAs auf den Markt bringen, hat sich der Elektronik-Riese Samsung eines ganz anderen Problems angenommen, wie die britische Zeitung " The Inquirer " berichtet. Die Koreaner bieten mit dem Samsung SCH-869 ein Handy mit einer antibakteriellen Beschichtung an, die auch Viren und Pilze abwehren soll. Die Beschichtung enthält sehr fein verteiltes Silber, mit dem Mikroben das Überleben sehr schwer gemacht werden soll. Das Gerät wird zurzeit nur in China und Korea angeboten.

Die Idee einer antibakteriellen Beschichtung ist nicht so abwegig, wie es zunächst erscheinen mag. Untersuchungen durch Lebensmittellabors im Auftrag deutscher Medien haben gezeigt, dass zum Beispiel Computer-Tastaturen ein sehr lebendiges Biotop für Mikroorganismen darstellen, unter denen auch gesundheitsschädliche Keime sein können.

Hautkeime und Bakterien aus Nahrungsmittelkrümeln, die auf die selten gereinigte Tastatur fallen, können sich in dem Milieu aus Schmutz, Staub und Hautfett gut vermehren. Einen Schutz vor Angriffen mit digitalen Schädlingen bietet die Beschichtung, die auch in Kühlschränken Verwendung findet, jedoch nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
139808