167990

AntiVir Personal Edition 6.07

08.06.2001 | 10:56 Uhr |

Mit einigen Verbesserungen wurde die neue Version der kostenlosen Personal Edition von AntiVir ausgestattet.

Der Hersteller H+BEDV hat einige Schwächen der Vorgängerversion von AntiVir beseitigt. So konnte das Programm etwa nur ARJ und ZIP-Archive durchsuchen. Jetzt werden auch die Formate CAB, LHA, RAR, die Linux-Formate TAR und GZ, sowie viele selbstentpackende Formate unterstützt.

Weiterhin wurde merklich an der Virenerkennung gearbeitet und diese noch einmal deutlich erhöht. Im Test zeigte es auch bei der Reinigung von den digitalen Plagegeistern keine Schwächen. Sowohl der CIH-Virus als auch Pretty_Park und SubSeven wurden sicher entfernt.

Da das Programm nur für den privaten Gebrauch vorgesehen ist, weist es einige Einschränkungen zur Verkaufsversion auf. So lassen sich etwa keine Netzlaufwerke durchsuchen und der Scanner kann nur auf ganzen Laufwerke auf Jagd gehen.

Tipp: Zumindest die letzte Einschränkung lässt sich leicht umgehen. Möchten Sie nur einzelne Dateien oder Verzeichnisse überprüfen, empfiehlt es sich, dies mittels Kontext-Menu im Explorer oder einem anderen Datei-Manager wie dem Windows Commander zu tun. Wählen Sie dafür die zu untersuchenden Objekte aus und wählen Sie dann im Kontextmenu (rechte Maustaste) den Punkt "Virensuche mit AntiVir" aus. So kann man gezielt etwa neue Downloads auf Virenbefall untersuchen.

Download von AntiVir Personal EditionDownload von AntiVir Personal Edition

PC-WELT-Test: Kostenlose Virenscanner PC-WELT-Test: Kostenlose Virenscanner

0 Kommentare zu diesem Artikel
167990