188888

Anti-Napster-Front

23.06.2000 | 17:06 Uhr |

Mit der Website stopnapster.com ruft eine US-Popband dazu auf, den umstrittenen MP3-Tauschservice Napster zu sabotieren. Die aus Oakland stammende Gruppe "The Tabloids" fordert auf ihrer Website dazu auf, beispielsweise Sounddateien unter falschem Titel zum Tausch bei Napster anzubieten.

Eine US-Popband ruft mit der Website stopnapster.com dazu auf, den umstrittenen MP3-Tauschservice Napster zu sabotieren. Die aus Oakland stammende Gruppe "The Tabloids" fordert auf der Site dazu auf, beispielsweise Sounddateien unter falschem Titel zum Tausch bei Napster anzubieten. "Stellen Sie sich doch mal die Reaktion von Raubkopierern vor, die sich einen neuen Song der Beastie Boys aus dem Internet laden wollen und anstelle dessen nur vier Minuten Hundegebell oder Sirenengeheul zu hören bekommen ", lassen die Initiatoren der stopnapster.com-Website schadenfroh verlauten.

Die relativ unbekannte Band schließt sich mit ihrer Kampagne einer regelrechten Anti-Napster-Front an: Neben Vertretern der US-Musikindustrie (RIAA) versuchen mittlerweile auch einzelne Musiker wie die Hardrocker Metallica oder der Rapper Dr. Dre, dem illegalen MP3-Tauschtreiben bei Napster durch Copyright-Klagen Einhalt zu gebieten. (PC-WELT, 23.06.2000, jas)

Die MP3-Tauschbörse Napster

Die Gegner von Napster

Konkurrenz für Napster (PC-WELT Online, 20.06.2000)

Letzte Chance für Napster (PC-WELT Online, 16.06.2000)

Napster schwer unter Beschuss (PC-WELT Online, 14.06.2000)

Musiker helfen MP3-Tauschbörse (PC-WELT Online, 07.06.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
188888