1669135

Anti-Mobbing-Kampagne auf Facebook gestartet

19.01.2013 | 13:18 Uhr |

Eine neue Anwendung im sozialen Netzwerk soll Facebook-Nutzern helfen, besser gegen Cyber-Mobbing vorzugehen.

Mit dem Schlagsatz „Sei mutig. Stopp Mobbing.“ hat Facebook in dieser Woche eine Kampagne gegen Cyber-Mobbing im sozialen Netzwerk gestartet. Hierfür wurde eine neue Unterseite auf Facebook ins Leben gerufen. Überaus bequem können sich Nutzer hier mit wenigen Klicks „sozial engagieren“, sich mit bunten Chronik-Bildchen als Unterstützer outen oder eine eigene Anti-Mobbing-Gruppe gründen.

Alle Unterstützer können sich per Klick auf den „Ich engagiere mich“-Button und unter Angabe ihrer Region für Cyber-Mobbing-Opfer stark machen. Personen die laut Facebook damit „ein Zeichen gesetzt haben“, werden anschließend auf einer bunten Deutschland-Karte angezeigt. Sonderlich groß fällt die Unterstützung jedoch bislang nicht aus. Aktuell zählt die Kampagne lediglich knapp 500 Befürworter.

Facebook bekommt neue Suchfunktionen

Facebook stellt neben Bannern auch einige Tipps bereit, wie sich Mobbing-Opfer oder Angehörige zur Wehr setzen können. Wie Renate Pepper, Koordinatorin der EU-Initiative „klicksafe“ erklärt, erwarte man nun auch konkrete Schritte seitens der Facebook-Betreiber. So sollte es Nutzern in Zukunft einfacher gemacht werden, beleidigende Inhalte zu melden oder zu löschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1669135