26338

Neue Standards für Antivirus-Tests

10.12.2007 | 08:45 Uhr |

Die bereits seit vielen Jahren eingesetzten Testverfahren für Antivirus-Programme stoßen zunehmend auf Kritik, weil sie nur einen Teil der Schutzfunktionen moderner Software abprüfen. Eine internationale Arbeitsgruppe will neue Testkriterien erarbeiten.

Bereits auf einem Workshop in diesem Frühjahr in Reykjavik, Island, haben Antivirus-Hersteller und Testlabors weitgehend Übereinstimmung erzielt, dass die derzeitigen Testkriterien für Antivirus-Software in die Jahre gekommen sind. Sie werden der Leistungsfähigkeit moderner Sicherheitsprogramme nicht mehr gerecht, wenn nur die reine Scan-Leistung bei einer gewissen Zahl von Malware-Dateien abgeprüft wird. So genannte proaktive Schutzfunktionen, Verhaltens-basierte Analyse und Erkennung sowie Beseitigung entdeckter Schädlinge werden kaum erfasst.

In der letzten Woche haben sich Vertreter von Antivirus-Unternehmen und Testlabors im Rahmen der asiatischen Antivirus-Konferenz AVAR bereits zum wiederholten Mal getroffen, um über neue Testkriterien zu sprechen. Die neu gegründete "Anti-Malware Testing Working Group" soll bis zum kommenden Frühjahr eine Richtschnur für Tests von Anti-Malware-Programmen vorstellen.

Der Gruppe gehören Testorganisationen wie AV-Test aus Magdeburg und Virus Bulletin aus Großbritannien an sowie Vertreter einer Reihe namhafter Hersteller von Sicherheits-Software an. Angesichts der starken Konkurrenzsituation aus dem Antivirus-Markt ist diese Zusammenarbeit durchaus bemerkenswert.

Andreas Marx von AV-Test hat das Testen von Antivirus-Software mit dem von Autos verglichen. Ein Sicherheitstest von Autos, der nur die Wirkung der Sicherheitsgurte berücksichtige, nicht jedoch Airbags, Knautschzonen und automatische Stabilitätssysteme, würde heute schließlich auch nicht mehr akzeptiert werden.

Im aktuellen Heft 1/2008 der PC-Welt finden Sie einen ausführlichen Test von Antivirus-Software, der bereits neue Aspekte wie Verhaltens-basierte Analyse berücksichtigt. Eine Beschreibung der Testverfahren für diesen Vergleich finden Sie hier .

0 Kommentare zu diesem Artikel
26338