1297807

Anpfiff für FIFA 2006 Mobile diesen Herbst

04.04.2006 | 17:05 Uhr |

Die französische Ubisoft-Tochter Gameloft hat mit 2005 Real Football bereits ordentlich vorgelegt, in diesem Herbst zieht das weltweit größte Unternehmen im Bereich interaktiver Unterhaltungssoftware Electronic Arts nun mit FIFA 2006 Mobile nach, dessen 2005er Version nach eigenen Angaben ?den überwiegenden Teil der letzten zwölf Monate hinweg die Handy-Charts anführte.? Der Nachfolger von FIFA 2005 wird die für Electronic Arts bzw. dessen Ableger EA Sports obligatorischen Verbesserungen der alljährlichen Sportspielfassungen an der Optik und am Gameplay erhalten.



Ansonsten ändert sich nur wenig: Es können Freundschaftspartien oder ganze Turniere mit den "elf Freunden" der Lieblingsmannschaft, die unter anderem aus der deutschen Bundesliga, der englischen Premiereship, der spanischen La Liga sowie aus jedem der 32 internationalen Top-Teams ausgewählt werden können, ausgetragen werden. Der zuvor angekündigte Spieler-Editor wird nun leider doch nicht enthalten sein. Dennoch verspricht FIFA 2006 ein sportliches Großereignis zu werden, das ab Herbst für 4,99 Euro zum Download über Mobilfunknetze in ganz Europa verfügbar sein wird.

Weitere Spiele wie "The Sims 2" oder "Need for Speed Most Wanted" sollen kurz danach folgen. Bis Ende 2006 will EA 15 bis 20 Spiele auf dem europäischen Markt anbieten. Damit will der weltgrößter Hersteller von Computerspielen auch in Europa stärker am Boom von mobilen Games teilhaben. Die Kalifornier haben dazu erst kürzlich mit dem britischen Mobilfunkriesen Vodafone einen entsprechenden Vertrag über mobile Spiele geschlossen.

Mehr Informationen:
» News: Electronic Arts entdeckt das Mobile Gaming
» Electronic Arts präsentiert acht neue Handyspiele auf der E3
» Spieletests | Spieleliste | Downloads
» Mobile Entertainment Portal
» Games Convention 2005: Interviews und Neuvorstellungen

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297807