823899

Hacker-Gruppe will Sony-Stores boykottieren

11.04.2011 | 19:06 Uhr |

Nach Angriffen auf mehrere Sony-Websites und das PlayStation Network der PS3, plant die Hacker-Gruppe nun ihren nächsten Coup gegen den Technik-Konzern: Ein weltweiter Boykott aller Sony-Stores am kommenden Wochenende.

In der vergangenen Woche erklärte die Hacker-Gruppe Anonymous Sony offiziell den Krieg. Es folgten Angriffe auf mehrere Sony-Webseiten sowie die PlayStation-3-Online-Plattform PlayStation Network. Darunter hatten vor allem unbeteiligte Sony-Kunden zu leiden, weshalb Anonymous nun einen Kurswechsel einschlägt .
 
In einem Statement erklärte die Gruppierung vor wenigen Tagen, dass man künftige Angriffe nicht mehr auf dem Rücken Unbeteiligter austragen wolle. Die nächste Aktion ist aus diesem Grund auch ganz anderer Natur: Anonymous kündigte heute eine weltweite Boykott-Aktion aller Sony-Geschäfte für das kommende Wochenende an. Über die Social-Network-Plattform Facebook fordern die Aktivisten ihre Anhänger auf, sich am Samstag, dem 16. April 2011 zu Sit-ins vor den Stores des Technik-Konzerns einzufinden. Bereits über 2.000 Befürworter haben Anonymous bis jetzt ihre Teilnahme an der so genannten „Operation Sony“ zugesichert.
 
Anonymous kämpf gegen die strafrechtliche Verfolgung der beiden Hacker fail0verflow und George „Geohot“ Hotz, die im vergangenen Jahr den Sicherheitsschlüssel der PlayStation 3 geknackt hatten und diese Informationen der ganzen Welt über das Internet zugänglich machten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
823899