18.03.2012, 16:01

Michael Söldner

Ankündigung

Jailbreak auf iPad 3 schon erfolgreich

©apple.com

Seit Freitag ist Apples neues iPad im Handel erhältlich. Schon jetzt kann die Hacker-Gemeinde erste Erfolge in Sachen Jailbreak vorweisen.
Das ging schnell: Nur wenige Stunden nach dem Verkaufsstart von Apples iPad 3 vermeldet der Hacker MuscleNerd, dass er das Tablet bereits mit einem Jailbreak versehen konnte. Mit zwei Screenshots will er belegen, dass der alternative AppStore Cydia auch auf dem neuen iPad nutzbar ist.

Interessierte müssen sich jedoch noch eine Weile gedulden. Es stünden noch viele Anpassungen bevor, eh eine stabile Version des Jailbreaks veröffentlicht werden könne. Einen Termin wollte MuscleNerd ebenfalls noch nicht nennen.

Auch das in der Szene bekannte Dev-Team arbeitet an einem Jailbreak für das iPad 3. Hierfür würde auf eine ähnliche Methode gesetzt wie schon beim Hack des iPad 2. Die Schwachstelle, die bereits vor vier Monaten für den Jailbreak des damals aktuellen Tablets genutzt wurde, stünde auch in der aktuellen Version des Betriebssystems iOS 5.1 noch zur Verfügung. Entsprechend bietet sich den Hackern hiermit ein erster Ansatzpunkt.
Ratgeber: iOS 5 - Dafür lohnt sich der iPhone-Jailbreak

Durch einen Jailbreak lassen sich auf Apple-Geräten Zusatzfunktionen freischalten und nicht offiziell lizenzierte Apps nutzen. Doch es entstehen auch Nachteile: So kann das in iOS integrierte Sicherheitssystem durch eine Öffnung nicht mehr verlässlich arbeiten. Die Risiken für Datenklau und Abstürze steigen an.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1162540
Content Management by InterRed