1956421

Angreifer erpressen Feedly mit DDoS-Attacke

11.06.2014 | 11:59 Uhr |

Der Cloud-RSS-Reader Feedly ist Opfer einer DDoS-Attacke geworden und wird erpresst. Derzeit kann der Dienst daher nicht genutzt werden.

Nutzer von Feedly können derzeit nicht auf die über den Cloud-Dienst ausgelieferten RSS-Feeds zugreifen. Schuld ist eine Denial-of-Service-Attacke (DDoS) auf den Dienst. Das teilt Feedly in seinem Blog mit.

Den Angaben zufolge wird Feedly von der Angreifern erpresst und soll eine nicht genannte Summe an Geld zahlen, damit die Angriffe aufhören. Feedly weigert sich allerdings zu zahlen und versucht derzeit gemeinsam mit seinem Netzwerk-Provider die Attacken abzuwehren und den Dienst wieder funktionstüchtig zu machen. Außerdem arbeite man auch mit anderen Opfern der gleichen Angreifer und den Strafverfolgungsbehörden zusammen.

Die bei Feedly hinterlegten Nutzer-Daten sind laut Angaben von Feedly sicher. Weitere Infos zur Attacke sollen demnächst bekannt gegeben werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1956421