1864545

Android auf 81 Prozent aller neuen Smartphones

18.11.2013 | 11:43 Uhr |

Einer neuen Studie zufolge kommt Android bereits auf 81 Prozent aller neu ausgelieferten Smartphones zum Einsatz.

Die Analysten von IDC (einem Schwesterunternehmen von PC-WELT) haben errechnet, dass Android sich auf 81 Prozent aller im dritten Quartal 2013 verkauften Smartphones befand. Insgesamt wurden in dem betreffenden Quartal über 261 Millionen Smartphones verkauft. Der dominanteste Hersteller von Android-Geräten ist Samsung, der für 40 Prozent aller Android-Smartphones verantwortlich war. Die Konkurrenz kommt dagegen nicht über eine einstellige Prozentzahl hinaus.

Der Titel für den in dem Quartal am schnellsten gewachsene mobile Betriebssystem geht an Windows Phone. Im Vergleich zum Vorjahr stiegt die Anzahl der verkauften Geräte um 156 Prozent. Wobei auf 3,6 Prozent aller Geräte Windows Phone installiert war. Es droht also keine unmittelbare Gefahr, dass Windows Phone in naher Zukunft trotz der hohen Zuwachsraten Android oder iOS überholen könnte. IDC geht von einem Marktanteil von Windows Phone bei um die 10 Prozent bis Ende 2017 aus.

Blackberry konnte im dritten Quartal nur 4,5 Millionen Geräte verkaufen und damit weniger als halb so viel, wie das Windows-Phone-Lager.

Der Anteil der verkauften iPhones sank im dritten Quartal auf unter 13 Prozent aller insgesamt verkauften Geräte. So konnte Apple also um die 27 Millionen Geräte verkaufen. Davon wurden allein 9 Millionen Geräte innerhalb einer Woche Ende September verkauft, als das neue iPhone 5S und iPhone 5C auf den Markt kamen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1864545