1862732

Android 4.4 erreicht Nexus 7 und Nexus 10

13.11.2013 | 10:37 Uhr |

Google hat mit der Verteilung des Android-Updates 4.4 alias KitKat auf dem Nexus 7 und Nexus 10 begonnen. Damit ist das Nexus 5 nicht mehr das einzige Gerät mit der aktuellen Android-Fassung.

Google hat damit begonnen, die neueste Android-Version 4.4 als Update für das Nexus 7 und Nexus 10 zur Verfügung zu stellen. Sowohl Nutzer eines Nexus 7 von 2012, als auch des neuen von 2013 dürfen sich auf das Update freuen. Wer allerdings ein Nexus 7 mit LTE-Unterstützung nutzt, muss sich noch ein bisschen gedulden, teilt Google via Twitter mit. Das gleiche gilt für das Nexus 4. Bislang war das brandneue Google-Smartphone Nexus 5 das einzige Gerät mit Android 4.4.

Das Update soll die Nutzer nach und nach erreichen und kommt drahtlos auf die Tablets. Die älteren Google-Smartphones Nexus One, Nexus S und Galaxy Nexus kommen nicht mehr in den Genuss von Android 4.4.

Android 4.4 KitKat ist im Vergleich zu Android 4.3 deutlich abgespeckt worden und läuft damit auch auf Geräten mit weniger Arbeitsspeicher. Trotzdem haben es viele neue Funktionen in KitKat geschafft. In den Mittelpunkt rücken aber Google+ und Google Now - beide hat Google nun stärker als zuvor in Android integriert. So aktiviert beispielsweise der Sprachbefehl "OK Google" die Now-Suche. Auf dem Nexus 5 ist dieses Feature aber derzeit nur in englischer Sprache verfügbar, weshalb Sie die Systemsprache auf "Englisch US" stellen müssen, um es nutzen zu können. Daneben gibt es kleinere Änderungen im Design - so ist nun beispielsweise die Statusleiste transparent. SMS tippen Sie in Android 4.4 in Hangouts. Somit wird der ehemalige Videochat mehr und mehr zur Sammelstelle Ihrer Kommunikation unter Android. Zudem steckt KitKat häufig angerufene Nummern automatisch in die Favoriten-Leiste der Telefon-App.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1862732