261883

Experten erwarten Kopf-an-Kopf-Rennen

23.07.2010 | 09:02 Uhr |

Für das vierte Quartal 2010 erwarten Marktbeobachter ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Google Android 3.0 und Windows Phone 7. Beide Mobilfunk-OS stellen ähnliche Mindestvoraussetzungen an die Smartphone-Hardware.

Sowohl Android 3.0 als auch Windows Phone 7 setzen einen 1-GHz-Prozessor und ein Display mit einer Bildschirmdiagonale über 3,5-Zoll voraus. Die Voraussetzungen für den Markteintritt unterscheiden sich allerdings deutlich zwischen den beiden Betriebssystemen.

Denn Android etabliert sich zunehmend auf dem Smartphone-Markt und gewinnt immer mehr Anteile, besonders in den USA. Windows Mobile dagegen gilt als völlig veraltet. Umso dringender ist es, dass Microsoft hier schnellstens nachlegt. Auf Windows Phone 7 liegt also eine riesige Erwartungshaltung.

Mit Ausnahme von Apple, RIM und Nokia planen wohl alle großen Smartphone-Hersteller wie Samsung Electronics, LG Electronics, Sony Ericsson, HTC, Acer und Asustek Computer sowohl Geräte mit Android 3.0 als auch mit Windows Phone 7 auf den Markt zu bringen, wie der taiwanische Branchendienst Digitimes meldet

0 Kommentare zu diesem Artikel
261883