63862

Googles OS auf dem Nokia N810

10.07.2008 | 15:15 Uhr |

Googles neues Handy-Betriebssystem Android lässt sich schon jetzt auf Mobilgeräten ausprobieren, obwohl erst gegen Ende des Jahres die ersten Mobiltelefone damit auf den Markt kommen sollen. In einem Internet-Forum haben Software-Entwickler zwei Dateien veröffentlicht, mit denen Android auf Internet Tablets von Nokia installiert werden kann.

Offiziell gibt es zwar immer noch keine Smartphones, die Googles neues Handy-Betriebssystem Android verwenden, aber trotzdem lässt sich die Software auf immer mehr Endgeräten einsetzen. Nachdem es vor Monaten schon komplizierte Anleitungen für die Installation auf dem PDA Sharp Zaurus gab und im Juni ein Film auf Youtube zeigte, wie Android auf dem Nokia N95 läuft, gibt es jetzt eine einfache Installationsmöglichkeit für das N810 Internet Tablet von Nokia. Wir haben es gleich ausprobiert und sind vor allem vom schnellen Browser des Android begeistert.

Im Internet-Forum Internet Tablet Talk hat ein Software-Entwickler mit dem Benutzernamen QWERTY12 zwei Dateien veröffentlicht, die nur auf das N810 heruntergeladen und installiert werden müssen. Dazu muss allerdings die neueste Firmware mit dem Namen Diablo eingerichtet sein, die erst vor wenigen Tagen von Nokia veröffentlicht wurde. Eine Installation auf dem Vorgängermodell N800 ist auch möglich, aber sie ist wenig sinnvoll, weil man zur Texteingabe von Internet-Adressen und Kontaktdaten eine echte Tastatur braucht. Das N800 hat lediglich eine Software-Tastatur, die zwar beim Original-Betriebssystem Maemo auf dem Bildschirm eingeblendet wird, sich unter Android aber nicht verwenden lässt.

Beim N810 lassen sich die Funktionstasten nicht verwenden, so dass keine Ziffern und Sonderzeichen mit der Tastatur eingegeben werden können. Trotzdem lässt sich ein sehr guter Eindruck von dem Betriebssystem gewinnen, weil neben dem Browser auch eine Kontaktverwaltung, Google Maps und einige Entwicklerwerkzeuge vorinstalliert sind. Die Touchscreen-Bedienung mit Finger oder Stylus funktioniert sehr gut, nur bei Google Maps ist sie manchmal ein wenig unpräzise. Bisher gibt es kaum Software für Android, deswegen ist das Google-Betriebssystem für die tägliche Verwendung auf den Nokia-Geräten noch nicht geeignet. Für Software-Entwickler ist es aber ein großer Durchbruch, weil sie Android auf richtigen Geräten ausprobieren können, statt wie bisher nur einen Simulator auf dem PC zu verwenden.

Eine interessante Beobachtung ist auch, dass der Android-Browser schneller lädt und besser funktioniert, als der eigentliche Browser MicroB, den die Internet Tablets von Nokia vorinstalliert haben. Dabei läuft Android nur in einer virtuellen Umgebung, die innerhalb des Maemo-Betriebssystems aufgerufen wird. Der Browser basiert auf der Open-Source-Technik Webkit, die auch das iPhone von Apple und Nokia in seinen S60-Geräten verwenden. Android setzt einen vollständigen Desktop-Browser ein, der auf dem selben Kern wie der Safari-Browser von Apple basiert. Allerdings ist er für eine mobile Umgebung optimiert.

Für die Einrichtung von Android auf dem N810 brauchten wir bei AreaMobile.de mehrere Anläufe, was vor allem an der nachlässigen Dokumentation des Installationsvorganges lag. Eigentlich müsste alles ganz einfach sein, denn es brauchen nur die Datei "android.img.bz2" mit dem gepackten Betriebssystem und der Installer "android-installer.deb" heruntergeladen werden. Trotzdem kam es immer wieder zu Fehlermeldungen.

Das genaue Lesen von 14 Seiten Bildschirmseiten des Internet-Forums und eigene Experimente brachten die Lösung des Problems. Beide Dateien müssen in die oberste Verzeichnisebene des internen Speichers oder der Speicherkarte geladen werden, also nicht in ein Unterverzeichnis. Außerdem müssen mindestens 135 MB frei sein. Was aber noch viel mehr Kopfzerbrechen bereitete: Die Dateien gehen manchmal beim Download kaputt, so dass die Prüfsummen nicht mehr stimmen und eine Installation unmöglich ist. Erst im vierten Anlauf konnten wir sie fehlerlos herunterladen, indem wir den Befehl "wget -c" unter Linux verwendeten.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
63862