2202353

Android Wear 2.0: Kein Update für ältere Uhren

14.06.2016 | 12:01 Uhr |

Einige beliebte Android-Smartwatches werden kein Update auf das neue Android Wear 2.0 erhalten.

Google hatte vor einigen Wochen mit Android Wear 2.0 die neue Version des Betriebssystems für smarte Geräte vorgestellt. Die neue Version bringt einige spannende Neuerungen für smarte Uhren und soll im Herbst erscheinen. Google hat sich noch nicht konkret zu den Hardware-Anforderungen von Android Wear 2.0 geäußert. Mittlerweile steht aber bereits fest, dass einige beliebte und etwas ältere Android-Wear-Smartwatches kein Update auf Android Wear 2.0 erhalten

Dazu gehören beispielsweise die Moto360 (1. Gen), wie Motrola kürzlich in einem Tweet bestätigte. Und auch die LG G Watch wird laut diesem LG-Tweet kein Update erhalten. Beide Smartwatches erschienen vor über 24 Monaten und Google liefert in der Regel keine Updates für Geräte, die älter als zwei Jahre alt sind. Das würde auch bedeuten, dass die Samsung Gear Live kein Update erhält, aber von Samsung gibt es bisher hierzu noch keine Angaben.

Lesetipp: Smartwatch-Kaufberatung: Worauf kommt es an?

Dem Ökosystem der Android-Smartwatches droht damit ein ähnliches Schicksal wie dem Markt der Android-Smartphones: Besitzer von smarten Android-Wear-Uhren nutzen unterschiedliche Betriebssysteme. Mit der Zeit werden gleichzeitig immer mehr unterschiedliche Android-Wear-Versionen gleichzeitig auf den Markt sein. Bei Smartphones ist das zwar ärgerlich, aber immerhin wechseln die Nutzer alle paar Jahre ihre Smartphones. Eine Uhr kauft man sich allerdings in der Regel, um sie möglichst viele Jahre zu nutzen.

Hinzu kommt, dass es für die ersten Käufer von Android-Wear-Uhren sehr ärgerlich ist, dass sie nicht von den vielen sinnvollen Neuerungen profitieren, die Android Wear 2.0 mitbringt. Gerade die Käufer, die dabei mit geholfen haben, Android Wear zu verbessern, werden damit abgestraft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2202353