1311882

iPad-Konkurrent von LG im 4. Quartal

02.08.2010 | 12:15 Uhr |

LG bringt im vierten Quartal 2010 einen Tablet-PC mit dem mobilen Betriebssystem Android OS auf den Markt. Das Unternehmen wäre damit nach Samsung und Blackberry der dritte große Handyhersteller, der einen Tablet-PC mit dem Google-Betriebssystem entwickelt.

LG bringt das Gerät pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Handel. Branchenexperten rechneten ursprünglich damit, dass LG den Tablet-PC mit Android schon eher auf dem Markt bringen wird, Samsungs iPad-Konkurren soll schließlich schon vor Oktober erhältlich sein. Jetzt ist damit zu rechnen, dass es erst im November oder Dezember im Handel erscheint.

LG kündigte an, dass der Tablet-PC mit Android OS Teil seiner Optimus Serie von Smartphones und Tablet-Geräten sein wird. Am vergangenen Freitag teilte LG mit, das Optimus Z werde in den kommenden Tagen in den Handel kommen. Voaussichtlich aber erstmal nur in Asien. Auf dem Samrtphone läuft Android 2.1, dazu verfügt es über einen 3,5 Zoll großen Touchscreen und einen rasend schnellen Prozessor mit einer Taktrate von 1 Gigahertz. Videoaufnahmen sind im HD-Format 720p (1280x720 Pixel) möglich, Fotos schießt das Handy mit einer 5-Megapixel-Kamera.

In den kommenden Monaten bringen zahlreiche Firmen eigene Tablet-PCs auf den Markt. Stein des Anstoßes war der Marktstart des Apple-Tablets iPad. Es wurde bereits millionenfach verkauft und erfreut sich einer wachsenden Beliebtheit. Auch Microsoft plant den Angriff auf das iPad. Am vergangenen Donnerstag sagte Microsoft-Chef Steve Ballmer, sein Unternehmen arbeite mit Hochdruck an einem iPad-Konkurrenten. Im Gegensatz zu LG hält sich Microsoft mit Terminen zum Marktstart zurück: "Sie werden ausgeliefert, wenn sie fertig sind". Es heißt, dass erste Geräte ebenfalls Ende des Jahres im Handel erscheinen sollen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
1311882