Android-Tablet

Fujitsu zeigt Stylistic M532 für Beruf und Freizeit

Mittwoch den 07.03.2012 um 10:32 Uhr

von Alexander Roth

Das Fujitsu Stylistic M532 soll die viel zitierte Consumerization umsetzen
Vergrößern Das Fujitsu Stylistic M532 soll die viel zitierte Consumerization umsetzen
© Fujitsu
Gelebte Consumerization soll das neue Android-Tablet „Stylistic M532“ bieten, das Fujitsu zur CeBIT 2012 vorgestellt hat. Der Gerät erscheint zum fairen Preis inklusive „VDI“- Aufbereitung für die sichere Einbindung von Notebooks in Firmennetze.
Tablet für Business oder Mobilcomputer für die Freizeit?  Das Fujitsu Stylistic M532 ist laut Hersteller beides. Mit Abmessungen von 10,1 Zoll, einem Gewicht von 560 Gramm und einem schlankem Erscheinungsbild hat das Gerät zumindest in Sachen Hardware-Umfang alles zu bieten, was den modernen Anforderungen eines Tablets entspricht: Webcam, Mikrofoneingang, SIM-Kartensteckplatz, Touchscreen mit Doppelanschlagfunktion und USB-Slot sind genauso integriert wie Support für 3G/UMTS und Bluetooth sowie ein GPS-Chip. Als Betriebssystem arbeitet Googles Android, als Prozessor wartet ein Quad-Core ARM Cortex A9 mit 1,4 GHz auf. Die Bildschirmauflösung liegt bei 1.280 x 800 Pixeln. Strom liefert ein Lithium-Akku, der eine durchgängige Videowiedergabe von bis zu 9,5 Stunden  ermöglichen soll.

Fujitsu hat das Tablet für die VDI-Technologie aufbereitet, die der Hersteller zunehmend forciert. Im Rahmen dieser „Virtual Desktop Infrastructure“ erscheint der Arbeitsplatz des Notebooks als virtuelle Maschine, gestreamt vom Unternehmensserver und geschützt von der Firmenfirewall.

Vorinstalliert sind laut Hersteller bereits einige klassische Business-Anwendungen inklusive Office Document Viewer sowie eine Synchronisationsmöglichkeiten für Microsoft Exchange E-Mail.

Das Gerät soll rund 550 Euro kosten und ab dem Frühjahr 2012 bestellbar sein.

Mittwoch den 07.03.2012 um 10:32 Uhr

von Alexander Roth

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1383451