575554

T-Mobile G2 mit Singlecore-Chip und ohne Sense

26.08.2010 | 13:44 Uhr |

Auf der chinesischen Internet-Seite 115.com wurde eine Test-Firmware des T-Mobile G2 veröffentlicht. Hacker haben das ROM untersucht und berichten, dass sie darin keine Hinweise auf die HTC-Nutzeroberfläche Sense entdecken können.

Stattdessen setzt HTC offenbar auf die native Oberfläche von Android 2.2 (Froyo).

Außerdem hat der für seine modifizierten Android-Firmwares bekannte Entwickler Cyanogen bestätigt , dass das Handy mit einem MSM7230 von Qualcomm ausgestattet ist, der auf 1 Gigahertz getaktet ist. Der Chip wurde im 45-Nanometer-Verfahren hergestellt und verbraucht daher im Vergleich zu den älteren mit 65-Nanometer-Plattformen deutlich weniger Strom. Außerdem verfügt der MSM7230 über den neuen Adreno 205-Grafikbeschleuniger, der etwa vier Mal so leistungsstark sein soll, wie seine Vorgänger. Das dürfte das G2 zu einem der schnellsten Android-Smartphones auf dem Markt machen.

Das T-Mobile G2 wurde gerade erst von der amerikanischen Aufsichtsbehörde FCC genehmigt, kurz zuvor hatte der US-Netzanbieter eine Teaser-Seite im Internet online gestellt, die Werbung für das Android-Handy macht. Daher kann man davon ausgehen, dass der Nachfolger des legendären T-Mobile G1 bald auf den Markt kommt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
575554