752047

Sony-Ericsson-Chef befeuert PSP-Smartphone-Gerüchte

22.11.2010 | 12:09 Uhr |

Android Gingerbread und starke Hardware – im Netz kursieren schon länger Gerüchte über ein Playstation-Smartphone. Der Sony-Ericsson-Chef gießt nun Öl ins Feuer.

„Es gibt viel Rauch, also muss es doch auch ein Feuer geben“ zitiert das Wallstreet Journal den Sony-Ericsson-Chef Bert Nordberg zum Thema Playstation-Portable-Smartphone. In der Vergangenheit wurde viel spekuliert über den spieletauglichen Smartphone-Playstation-Hybriden . Erst vor wenigen Wochen sind angebliche Bilder eines Prototypen aufgetaucht.

Das Gerät soll mit Android Gingerbread und einer 1-GHz-CPU laufen. 512 MB RAM und 1 GB ROM stecken im schwarz-grauen Gehäuse, heißt es. Das Display soll zwischen 3,7 und 4,1 Zoll groß sein. Das PSP-Handy ist Gerüchten zufolge ein Slider – anstelle einer Tastatur fahren aber ein Steuerkreuz und die von der Playstation bekannten Buttons aus.

Bestätigt hat Bert Nordberg diese Gerüchte zwar nicht. Er goss aber weiter Öl ins Feuer: „Sony hat eine überaus starke Position im Spielebereich, das ist sehr interessant.“ In einem Punkt wird der Sony-Ericsson-Chef aber doch konkreter. Für den Mobile World Congress im Februar 2011 in Barcelona kündigt er die Vorstellung eines neuen Produktes an – vielleicht das PSP-Smartphone?

0 Kommentare zu diesem Artikel
752047