27.02.2012, 09:24

Hans-Christian Dirscherl

Android-Smartphones

HTC One X, One S und One V vorgestellt

HTC One X, HTC One S und HTC One V bilden die neue HTC-One-Familie ©HTC

HTC hat seine neuen HTC One-Smartphones offiziell vorgestellt. HTC One X, HTC One S und HTC One V kosten zwischen 299 und 599 Euro. Neben der neuesten Version 4.0 von Googles mobilen Betriebssystem Android sollen vor allem die Kamera-Qualität und die Sound-Funktionen das hervorragende Merkmal der One-Familie sein.
Die HTC One-Familie läuft unter Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) mit HTC Sense 4.0, der neuen Version der von HTC entwickelten Benutzeroberfläche. HTC Sense verfügt nun über HTC ImageSense: Eine Suite mit Kamera- und Bildbearbeitungsfunktionen. Außerdem soll HTC Sense 4.0 mit verbesserter Audioqualität punkten.

Gute Kamera-Funktion

Neben ImageSense sollen auch die f/2.0-Linse, der Sensor und der HTC Image Chip die One-Smartphones zu leistungsfähigen Ersatzlösungen für Digitalkameras machen: Laut HTC soll es 0,7 Sekunden dauern, bis das Gerät für eine Aufnahme bereit ist. Die Menüsteuerung bietet einen Schnellzugriff auf Bild- und Videoaufnahmen durch die direkt nebeneinander liegenden Buttons für Foto- und Videoaufnahmen.
Mit Video Pic können während der Videoaufnahme gleichzeitig Fotos gemacht werden. Man muss während der Aufnahme eines HD-Videos den Auslösebutton berühren, um ein Foto zu schießen, während die Videoaufnahme unverändert fortfährt. Zudem können auch Fotos aus aufgezeichneten Videos gemacht werden.

HTC Sense 4.0 mit Dropbox-Integration

HTC hat außerdem den Cloud-Dienst Dropbox in HTC Sense 4.0 integriert; insgesamt stehen 25 GB Speicher zwei Jahre kostenlos bei Dropbox bereit. Dropbox ist auch in andere Funktionen bei HTC Sense 4.0 eingebettet, so dass sich auch andere Inhalte oder Dokumente bearbeiten, speichern und teilen lassen. Das alles geht aber auch mit jedem anderen Smartphone, wenn Sie die ohnehin kostenlose Dropbox-App installieren.
Über den als kostenpflichtiges Zubehör erhältlichen kabellosen Media Link HD-Adapter von HTC können die One-Smartphones an den HDMI-Anschluss eines TV-Gerätes angeschlossen werden. Dann können Sie Fotos, Videos oder andere Inhalte gemeinsam mit Freunden, Kollegen oder der Familie an jeder Art von TV-Gerät mit HDMI-Anschluss ansehen.

Audio-Wiedergabe

Bei HTC One ist Beats By Dr. Dre Audio jetzt für alle Arten von Audio-Wiedergaben verfügbar, um einen satteren, authentischen Klang beim Abspielen von Lieblingssongs und YouTube-Videos oder beim Gaming zu gewährleisten. Für Android-Puristen vermutlich weniger erfreulich: Der HTC Sync Manager bei HTC One wird automatisch beim Anschluss des Smartphones an den Computer installiert und soll den Transfer von Songs, Alben und Playlisten aus der Musikbibliothek auf das HTC One vereinfachen.
Der separat als Zubehör erhältliche HTC Car Stereo Clip stellt die Verbindung zu mehr als 50.000 Online-Radiostationen weltweit her und spielt Musik von jedem Service oder jeder App auf dem Phone ab, so dass die Musik kabelfrei über die Autolautsprecher ausgegeben werden kann.

Die HTC One-Smartphones im Steckbrief

HTC One X
Das HTC One X (133,9 x 69,0 x 9,29 mm, 126 Gramm mit Akku) besitzt ein Unibody-Gehäuse aus Polycarbonat, das ebenso unempfindlich wie Metall aber deutlich leichter sein soll. Angetrieben wird das HTC One X von dem Nvidia Tegra 3-Mobilprozessor mit 1,5 GHz. Diese „Super 4-PLUS-1 Quad-Core“-CPU besitzt einen integrierten fünften Kern, der bei geringer CPU-Auslastung als einziger arbeitet und so den Akku schonen soll. Außerdem ist eine 12-Core Nvidia GPU integriert. Der 4,7 Zoll (11,93 cm) große Super-LCD-Bildschirm mit 720p-Auflösung wird von Corning Gorilla-Glas geschützt. Gesamtspeicher: 32 GB, verfügbarer Speicher: bis zu 29 GB, RAM: 1 GB. Das HTC One X soll in 4G LTE-Märkten auch mit einem LTE Qualcomm Snapdragon S4-Prozessor mit bis zu 1,5 GHz Dual-Core CPUs erscheinen. UVP: 599 Euro/719 CHF.

HTC One S

Das HTC One S (130,9 x 65 x 7,95 mm, 121,9 Gramm (mit Akku) besitzt einen Qualcomm Snapdragon S4-Prozessor mit bis zu 1,5 GHz (Dual-Core) und ein 4,3 Zoll (10,9 cm) großes Display (540 x 960 Pixel) mit Corning Gorilla-Glas. HTC betont beim One S besonders die geringe Dicke von 7,9 mm, die das HTC One S zum schmalsten HTC-Smartphone aller Zeiten machen sollen. Die Oberfläche des Aluminium-Unibody-Gehäuses besteht aus „ultra-matten schwarzen Keramik“, was ein besonders lang anhaltende ansprechende Optik garantieren soll. Gesamtspeicher: 16 GB, verfügbarer Speicher: bis zu 13 GB, RAM: 1 GB. UVP: 499 Euro/599 CHF.

HTC One V

Das HTC One V (120,3 x 59,7 x 9,24 mm, 115 Gramm mit Akku) besitzt wie einst das HTC Legend wieder einen markanten Knick in seinem Aluminium-Unibody-Gehäuse. Die technische Ausstattung entspricht dem günstigen Preis: 1 GHz-CPU, Gesamtspeicher: 4 GB, Erweiterbarer Speicher (microSD mit bis zu 32 GB), RAM: 512 MB, ,7-Zoll-Bildschirm mit 480 x800 Pixel Auflösung. UVP: 299 Euro/349 CHF.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1366513
Content Management by InterRed