1599464

Samsung Galaxy Camera kommt noch diesen Monat nach Deutschland

08.10.2012 | 14:17 Uhr |

Kompaktkamera mit Android 4.1 – Samsung will die Galaxy Camera noch im Oktober in Deutschland in die Läden bringen. Ein Schnäppchen wird die Kamera aber nicht sein.

Auf der IFA hat Samsung mit der Galaxy Camera eine Kompaktkamera mit Android 4.1 und riesigem Touchscreen (4,8 Zoll) auf der Rückseite vorgestellt. Die Galaxy Camera kann geknipste Bilder dank WLAN und UMTS direkt bei Facebook, Flickr & Co. hochladen. Wer mag, bearbeitet die Bilder zuvor mit einer Android-App. Die Kamera macht Bilder mit bis zu 16,3 Megapixeln und 21-fachem optischen Zoom. Videos lassen sich in Full-HD mit bis zu 120 Bildern pro Sekunden drehen. Für die nötige Rechenkraft sorgt eine Quadcore-CPU mit 1,4 GHz. Der interne Speicher von 8 GB soll sich per Micro-SD-Karte erweitern lassen.

Samsung Galaxy Camera: Vorabtest

Um den Überblick über die geschossenen Fotos zu behalten, bietet die Galaxy Camera das Organisationstool „Smart Content Manager“. Damit sollen Sie laut Samsung mühelos neue Ordner erstellen können, Gesichter taggen und Vorschläge für zu löschende Fotos erhalten. Via „Auto Cloud Backup“ speichern Sie besonders gelungene Fotos direkt nach der Aufnahme in der Cloud. Mit der „Share Shot“ Funktion können Sie Fotos im Moment der Aufnahme sofort mit anderen Nutzern teilen – etwa auf Facebook. Zusätzlich können Sie direkte Verbindungen zu anderen Galaxy-Geräten wie dem Galaxy S3 oder dem Galaxy Note 2 herstellen und so Fotos verteilen.
 
Samsung hat nun Preis und Verkaufsstart der Galaxy Camera bekannt gegeben. Die Android-Kamera soll 599 Euro kosten und Ende Oktober 2012 in den Handel kommen. Bei den 599 Euro handelt es sich um die unverbindliche Preisempfehlung von Samsung – für wie viel die Kamera wirklich im Laden zu haben sein wird, steht auf einem anderen Blatt. Wie viel würden Sie maximal für die Galaxy Camera zahlen?

0 Kommentare zu diesem Artikel
1599464