Android

Preise für Android-Tablets sind im Sturzflug

Dienstag, 17.07.2012 | 12:37 von Hans-Christian Dirscherl
Das Google Nexus 7 ist einer der Gründe, weswegen die Preise für andere 7-Zoll-Tablets mit Android-OS purzeln.
Vergrößern Das Google Nexus 7 ist einer der Gründe, weswegen die Preise für andere 7-Zoll-Tablets mit Android-OS purzeln.
Android-Tablets werden in den USA immer günstiger, die Preise fallen und fallen. Unter anderem wegen der Konkurrenz durch das Google-Tablet: Das Nexus 7 von Google soll mittlerweile sogar ausverkauft sein.
Wie das taiwanische IT-Nachrichtenmagazin Digitimes berichtet, sinken die Preise für Android-Tablets in den USA immer weiter. So kostet das Samsung Galaxy Tab mit 7 Zoll bei Wal-Mart jetzt noch 219 Dollar, nachdem es ursprünglich für 399 Dollar ausgeschrieben war.
 
Marktbeobachter gehen davon aus, dass der Preisdruck noch einmal massiv wächst, sobald die nächsten 7- und 10-Zoll-Tablets von verschiedenen Herstellern auf den Markt kommen. Es dürfte dann zwischen den Retailläden zu regelrechten Preisschlachten kommen.

Es ist derzeit besonders das Google Nexus 7, das die Preise drückt. Das neue Google-Tablet war kaum im Handel, da war es auch bereits ausverkauft, wie Cnet berichtet. Das Nexus 7 setzt andere 7-Zoll-Android-Tablet massiv unter Druck, so dass deren Preise eben sinken.

Der Tablet-Boom (womit sowohl das iPad in der Hochpreis-Kategorie als auch Android-Tablets wie Amazon Kindle Fire und Google Nexus 7 in den eher günstigeren Preisregionen gemeint sind) dürfte anhalten und sich sogar noch verstärken: Analysten erwarten, dass die Auslieferungszahlen von Tablets die von Notebooks im Jahr 2016 übertreffen werden.

Dienstag, 17.07.2012 | 12:37 von Hans-Christian Dirscherl
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1522756