1744899

Android-PC für Kinder zum Preis von 99 US-Dollar vorgestellt

02.04.2013 | 05:58 Uhr |

Kostengünstige Netbooks mit geringer Leistung haben in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung verloren. Jetzt soll der MiiPC das Segment der Billig-PCs füllen. Bereits für 99 US-Dollar ist das Gerät zu haben.

Der neu vorgestellt MiiPC unterscheidet sich allerdings deutlich von einem handelsüblichen Netbook. Statt eines Windows-Betriebssystems kommt Googles Android zum Einsatz. Dank des Open-Source-Ansatzes fallen hier auch keine weiteren Kosten für die Software an, da Google sein System kostenfrei zur Verfügung stellt.

Für 99 US-Dollar erhält der Käufer eine 1,2 GHz Marvell Dual Core CPU, 1 GB RAM, WiFi, Bluetooth, Ethernet und einen 1080 HDMI-Ouptut. Lobenswert ist auch, dass dem MiiPC bereits das neue Android 4.2 alias Jelly Bean zu Grunde liegt. Die größte Besonderheit des Gerätes dürfte aber wohl die Kindersicherung sein.

Top 10 - die spannendesten Kickstarter-Projekte

Mit einer dazugehörigen App für iOS oder Android können die Eltern genau verfolgen, was ihr Kind mit dem MiiPC anstellt. Die Eltern können somit das Surfverhalten genau überprüfen oder auch sicherstellen, dass keine jugendgefährdenden Spiele verwendet werden.

Um das Projekt zu realisieren, preisen die Macher des MiiPCs ihr Gerät derzeit über Kickstarter an. Das Ziel von 50.000 US-Dollar wurde bereits überschritten. Über 100.000 Dollar wurden über die Crowdfunding-Plattform schon eingenommen. Es bleiben noch mehr als 30 Tage, um sich der Kickstarter-Kampagne anzuschließen. Der fertige MiiPC soll dann noch im Juli diesen Jahres geliefert werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1744899