2082435

Android: Microsoft-Apps künftig auf mehr Geräten

27.05.2015 | 14:51 Uhr |

Künftig werden noch mehr Android-Geräte mit vorinstallierten Microsoft-Apps auf den Markt kommen.

In naher Zukunft werden noch mehr Android-Smartphones und Android-Tablet mit vorinstallierten Apps von Microsoft ausgeliefert. Das ist das Ergebnis einer Partnerschaft, die Microsoft nun mit 20 Herstellern eingegangen ist. Laut Angaben von Microsoft gehören zu diesen regional und international agierenden Partnern LG, Sony, Haier und Wortmann.

Die betreffenden Hersteller werden ihre Geräte künftig mit vorinstallierten Microsoft-Apps wie Word, Excel, Powerpoint, OneDrive, OneNote und Skype ausliefern. Sony, so heißt es, werde sein Z4 innerhalb der nächsten 90 Tage mit den Microsoft-Apps ausliefern. LG will später im Jahr seine Tablet mit den Android-Apps aus Redmond ausliefern. Gemäß der Abmachung dürfen die Hersteller selber entscheiden, mit welchen der Microsoft-Apps sie ihre Tablets ausstatten möchten.

Insgesamt hat Microsoft nun mit 31 Herstellern von Android-Geräten einen Pakt geschlossen. Anfang des Jahres hatte Microsoft mit den Herstellern Dell und Samsung die ersten Partner vorgestellt. Samsung hat beispielsweise sein Smartphone-Flaggschiff Samsung Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge in vielen Regionen mit vorinstallierten Microsoft-Apps ausgeliefert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2082435