Android Market

Google sagt betrügerischen Android-Apps den Kampf an

Mittwoch den 14.12.2011 um 17:24 Uhr

von Michael Söldner

© www.android.com
Google hat 27 Apps aus seinem Android Market entfernt, die zum Versand teurer Premium-SMS missbraucht wurden.
In Googles Online-Plattform für Android-Anwendungen stehen mittlerweile rund 300.000 Apps zum Download bereit. Da das Unternehmen im Gegensatz zu Apple deutlich lascher bei der Kontrolle der Anwendungen vorgeht, befinden sich darunter auch einige betrügerische Programme, die den Kunden teure Zusatzdienste unterjubeln.

Heute wurden 27 Apps aus dem Android Market entfernt. Dabei handelt es sich um Bildschirmhintergründe, Horoskope oder Spiele, die heimlich zum Versand von teuren Premium-SMS genutzt wurden. Auf Anregung des Sicherheitssoftware-Entwicklers Lookout wurden diese Apps aus dem Online-Marktplatz von Google verbannt.



Zwar hätten sich in den umfangreichen Nutzungsbedingungen versteckte Hinweise auf den Versand der kostenpflichtigen SMS versteckt, diese seien jedoch von den wenigstens Käufern wahrgenommen worden.

Erst im März wurden 50 Anwendungen im Android Market gesperrt. Diese Apps sammelten heimlich im Hintergrund Nutzerdaten wie Seriennummern oder UserIDs und verschickten diese an die Server eines Hackers. Ob Google die gefährlichen Programme nachträglich per Fernzugriff von den Geräten der Kunden entfernt, ist nicht bekannt. Technisch wäre das Unternehmen dazu in der Lage.

Empfehlenswerte Spiele-Apps für Android
Empfehlenswerte Spiele-Apps für Android

Mittwoch den 14.12.2011 um 17:24 Uhr

von Michael Söldner

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1223774