2132866

Android-Malware verschafft sich Root-Zugriff

08.10.2015 | 18:09 Uhr |

Ein neuer Android-Schädling kann sich Root-Rechte verschaffen und das Smartphone oder Tablet auf diese Weise ausspähen.

Über Werbenetzwerke oder Anzeigen innerhalb von Apps wird derzeit eine neue Schadsoftware namens Kemoge verbreitet. Dabei handelt es sich um eine Malware für Android , die sich über mehrere Möglichkeiten Root-Zugriff verschafft. In Apps wie Talking Tom, Kiss Browser, Calculator oder Wifi Enhancer wurde die Schadsoftware bereits entdeckt.

Zu finden sind die verseuchten Apps aber bislang nur in alternativen App-Stores. Beworben werden die Programme aber auch auf Webseiten und Bannern. Das Herunterladen muss aber meistens von Hand erfolgen, eine Verbreitung über Werbenetzwerke soll aber ebenfalls möglich sein.

Android: Privatsphäre in fünf Schritten schützen

Nach der Installation wird von Kemoge eine MP4-Datei herunterladen, in der sich ein Schädling versteckt, der Root-Zugriff ermöglicht. Wer keine Apps aus nicht vertrauenswürdigen Quellen installiert, dürfte aber auch weiterhin sicher sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2132866