1594149

Maluuba soll Siri Konkurrenz machen

02.10.2012 | 05:44 Uhr |

Der Sprachassistent Maluuba soll Android-Nutzern eine Alternative zu Apples Siri bieten.

Mit Siri hat Apple einen gelungenen Sprachassistenten etabliert, dessen Qualität bislang noch nicht von der Konkurrenz übertroffen werden konnte. Mit Maluuba für Android-Engeräte steht nun jedoch auch Android-Nutzern ein digitaler Helfer zur Seite. Der Dienst ist bislang jedoch nur in den USA, Kanada, Großbritannien, Irland und Australien verfügbar. Eine Veröffentlichung der entsprechenden App in Deutschland ist jedoch wahrscheinlich.

Mit Maluuba können Nutzer ihrem Smartphone Fragen stellen. So lassen sich beispielsweise per Sprachkommando Meetings organisieren, Erinnerungen anlegen oder Twitter-Beiträge verfassen. Fragt man den Assistenten nach den aktuell gespielten Kinofilmen, so bietet die Software nicht nur einen Überblick über den derzeitigen Spielplan, sondern auch Vorbestellmöglichkeiten oder das Anlegen einer Erinnerung an.

Siri-Konkurrent: Neuer Sprachassistent Nina vorgestellt

Eine Integration in den Google Kalender soll diese Termine einheitlich verwaltbar machen. Bislang sind an Maluuba 18 Dienste angebunden, darunter Facebook, Twitter, Wikipedia oder Yelp. Im Gegensatz zu Siri spricht Maluuba jedoch nicht mit dem Nutzer. Die Ergebnisse der Anfragen werden in Kacheln dargestellt, die denen in Windows 8 stark ähneln.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1594149