2076628

Android M: Nutzer dürfen Privatssphäre besser schützen

08.05.2015 | 13:55 Uhr |

Google will Android-Nutzern künftig mehr Möglichkeiten bieten, ihre persönlichen Daten zu schützen.

Google will mit der nächsten Android-Version - Android M - den Nutzern mehr Kontrolle darüber geben, auf welche persönlichen Informationen Apps zugreifen dürfen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg mit Verweis auf eine Quelle, die mit den Google-Plänen vertraut sei, aber namentlich nicht genannt werden wolle.

Android: Privatsphäre in fünf Schritten schützen

Den Angaben der Quelle zufolge, erhalten  Android-Nutzer damit künftig detailliertere Privatsphäre-Einstellungen, die auch Fotos, Kontakte und Standorte umfassen. Es wird erwartet, dass sich Google Ende des Monats auf seiner Entwicklerkonferenz Google I/O 2015 in San Francisco genauer zu den neuen Funktionen äußern wird, die Android M als Nachfolger von Android Lollipop zu bieten haben wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2076628