1660656

Android-Konsole in Form eines USB-Sticks

02.01.2013 | 17:04 Uhr |

Auf Kickstarter wird nach Geldgebern für eine neue Android-Konsole gesucht. Die Hardware ist in etwa so groß wie ein USB-Stick.

Das auf Casual und Social Games spezialisierte Unternehmen PlayJam hat heute eine neue Kickstarter-Kampagne an den Start gebracht. Darin wird um Unterstützer für eine neue Spielkonsole namens GameStick geworben, die in etwa so groß ausfallen wird wie ein USB-Stick.

Die Verbindung der auf Android basierenden Hardware mit dem Fernseher erfolgt direkt über dessen HDMI-Anschluss. Die Steuerung der Spiele hingegen wird über einen Bluetooth-Controller realisiert. Dieser verfügt über einen Slot am oberen Ende, in dem die eigentliche Konsole beim Transport zu Freunden platzsparend verstaut werden kann.

PlayJam will in seiner 30 Tage andauernden Kampagne auf der Crowd-Funding-Plattform Kickstarter ein Startkapital von 100.000 US-Dollar sammeln. Spenden sind ab einem Betrag von 10 US-Dollar möglich. Die finale Konsole soll im Vorverkauf für umgerechnet 60 Euro angeboten werden.

Ouya - neue Infos zur Android-Spielekonsole

Derzeit würden noch ausgiebige Beta-Tests durchgeführt, auch das Design des Prototyps wäre noch nicht final. Die Downloadplattform der GameStick-Konsole basiert auf dem PlayJamGames Network, das derzeit von Entwicklern wie Relentless, First Star Software oder Disney unterstützt wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1660656