186862

Sony Ericsson bringt Xperia X8 für 219 Euro

17.06.2010 | 10:03 Uhr |

Sony Ericsson hat seine Smartphone-Reihe um ein neues Android-Gerät erweitert: Das Xperia X8 kommt mit einem 3-Zoll-LCD und einer 3,2-Megapixelkamera zu einem attraktiven Preis.

Sony Ericsson positioniert das neue Xperia X8 als Einsteiger-Smartphone. Das bringt der Preis klar zum Ausdruck, 219 Euro soll das Handy kosten. Dementsprechend ist die Hardwareausstattung etwas bescheidener als bei Highendgeräten wie dem HTC Desire oder dem Motorola Milestone: 3,2-MP-Kamera, 3-Zoll-Display (320 x 480 Pixel), 600-MHz-Prozessor, bis zu 128 MB Speicher, microSD bis zu 16 GB (eine 2 GB-microSD-Karte wird mitgeliefert), 1200 mAh-Akku und 3.5 mm-Audio-Anschluss. Wlan, Bluetooth und GPS gehören ebenfalls zur Ausstattung. Das alles steckt in einem Gehäuse, das 99 x 54 x 15 mm misst und 104 Gramm wiegt.

Als Betriebssystem kommt zum Verkaufsstart wahrscheinlich nur Android 1.6 zum Einsatz, zusammen mit einer angepassten Oberfläche (Timescape & Mediascape). Wenige Wochen nach Verkaufsstart will Sony Ericsson aber das Update auf Android 2.1 nachschieben. Das könnte bei interessierten Kunden durchaus zu einer Kaufzurückhaltung führen. Sony Ericsson ist sich dieser Problematik bewusst und will zum jetzigen Zeitpunkt nicht völlig ausschließen, dass das Xperia X8 doch gleich vom Start weg mit Android 2.1 erscheint. Kunden sollten also beim Kauf genau aufpassen, welche Android-Version denn nun wirklich installiert ist.

Der Verkauftsstart ist für das dritte Quartal 2010 geplant.

Gleichzeitig teilte Sony Ericsson mit, dass für die Android-Smartphones Xperia X10, X10 mini und X10 mini pro das Update auf Android 2.1 ab Ende des dritten Quartals 2010 ausgeliefert werden soll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
186862