261197

Google stellt Voice Actions und Chrome to Phone vor

13.08.2010 | 09:53 Uhr |

Google hat zwei neue Funktionen für Android vorgestellt: Voice Actions und Chrome to Phone. Mit Voice Actions kann man ein Android-2.2-Smartphone per Sprachbefehl steuern.

Mit Voice Actions kann man ein Smartphone mit Android 2.2 per Sprachbefehle steuern. Voice Actions stellt dafür zehn Befehle zur Verfügung:

• send text to [contact] [message]
• listen to [artist/song/album]
• call [business]
• call [contact]
• send email to [contact] [message]
• go to [website]
• note to self [note]
• navigate to [location/business name]
• directions to [location/business name]
• map of [location]

Sie starten Voice Actions , indem Sie auf das Mikrofon-Symbol drücken oder die Suchtaste auf Ihrem Android-Smartphone für einige Sekunden gedrückt halten. In dem dann erscheinenden Mikrofon-Bildschirm sprechen Sie Ihre Anweisungen.

Die Sprachsteuerung funktioniert derzeit nur in englischer Sprache und nur ab Android 2.2. Auf unserem Testgerät, einem HTC Desire mit Android 2.2 erkannte die Sprachsteuerung in der Regel zwar korrekt den englischen Text, interpretierte ihn jedoch nicht als Befehl, sondern startete stattdessen immer eine Suche im Web. Anwender aus Deutschland können sich die neue App im Market derzeit noch nicht herunterladen, sie bekommen nur die Voice Search/Sprachsuche angeboten.

Chrome to Phone setzt ebenfalls Android 2.2 voraus. Dieses Feature besteht aus zwei Teilen: Der Extension für den Google Chrome Browser und die Chrome to Phone-App für das Android 2.2-Smartphone.

Damit können Sie dann einen Link vom Chrome-Browser aus direkt auf Ihr Smartphone schicken. Das klappt ebenso mit einer Telefonnummer, die Sie im Browser auf Ihrem PC markieren. Diese schicken Sie dann direkt an Ihr Android-2.2-Smartphone und rufen Sie gleich an. Derzeit steht die App Chrome to Phone allerdings nur in einigen ausgewählten englischsprachigen Staaten zur Verfügung. Nutzer aus Deutschland bekommen die App im Android Market dagegen nicht angezeigt, selbst wenn sie Android 2.2 installiert haben.

Möglicherweise können Sie Chrome to Phone auch als deutscher Nutzer installieren, wenn Sie die apk-Datei von Hand installieren .

0 Kommentare zu diesem Artikel
261197