29876

HTC Legend zum Verkauf freigegeben

24.02.2010 | 14:08 Uhr |

Die Entwicklungszyklen bei HTC sind manchmal erstaunlich. Erst Mitte Februar stellte HTC das Legend auf dem Mobile World Congress offiziell vor, jetzt hat bereits die US-amerikanische Zulassungsbehörde FCC ihre Prüfung abgeschlossen und das Unibody-Handy zum Verkauf in den USA freigegeben.

Das bedeutet normalerweise, dass das HTC Legend in wenigen Wochen im Handel erhältlich ist. Die von der FCC veröffentlichten Fotos zeigen auch das für Europa wichtige CE-Zeichen. Einem Verkaufsstart in Deutschland steht also auch nichts im Wege.

Das HTC Legend ist ein Smartphone mit Android-Betriebssystem, bei dem der Hersteller viel Wert auf das Design gelegt hat. Das Gehäuse besteht aus einem Aluminium-Gehäuse fast ohne Spalten und Schrauben, da es aus einem massiven Metallblock herausgefräst wird. Es wiegt nur 126 Gramm und ist gerade mal 11,5 Millimeter dick. Die Ausstattung ist dennoch top. Sie reicht von HSDPA und WLAN über GPS und einen digitalen Kompass bis hin zu einer 5-Megapixel-Kamera, Flash-Unterstützung und einem Steckplatz für microSD-Karten bis zu 32 Gigabyte.

Erfahrungsgemäß kommen die Geräte von HTC in Europa und Deutschland früher in den Verkauf, als in den USA. So ist das Erfolgsmodell HD2 hier bereits seit November 2009 im Handel, in den Staaten wurde es von T-Mobile USA für das zweite Quartal 2010 angekündigt. Der Netzbetreiber bietet den Hosentaschen-König exklusiv an.

HTC gab den Verkaufsstart des Legend bei der Präsentation des Android-Smartphones mit April 2010 an. Bei Amazon kann es bereits für 460 Euro bestellt werden. Die frühe Zulassung bei der FCC bedeutet entweder, dass HTC versucht, die Zeitabstände beim Verkaufsstart zwischen den Kontinenten zu verringern oder das HTC Legend kommt vielleicht noch früher in den Handel, als angekündigt.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
29876