1114439

GameStop mit eigenem Tablet

13.09.2011 | 17:32 Uhr |

Die US-amerikanische Händler-Kette GameStop will mit einem gebrandeten Tablet auf Android-Basis in den hart umkämpften Markt einsteigen und Spiele über das Internet streamen.

Tony Bartel, Firmenchef der US-Handelskette GameStop, hat angekündigt, dass man künftig in das Geschäft der Tablet-PCs einsteigen möchte. Dafür hätte man sich die am Markt verfügbaren Geräte angeschaut und diese auf ihre Eignung für Spiele untersucht. Derzeit befände man sich in einer Testphase und würde mit den Möglichkeiten der Hardware experimentieren.

Das GameStop-Tablet soll auf das Google-Betriebssystem Android  setzen und Features anbieten, die speziell Spieler anderswo nicht finden. Zugesichert ist beispielsweise ein externer Controller. Noch befände man sich jedoch in Verhandlungen mit Spieleentwicklern, die die neue Peripherie unterstützen sollen, sobald genügend Geräte abgesetzt wurden.

Die besten Tablet-PCs im Test

Die Spiele sollen über eine von Spawn Labs entwickelte Technologie direkt auf das Tablet gestreamt werden. Namentlich erwähnt wurde der Ego-Shooter Modern Warfare 3 , der am 8. November 2011 für PC, PlayStation 3  und Xbox 360  veröffentlicht werden soll. Auch aus diesem Grund sei ein Zusatzcontroller notwendig, da ursprünglich für andere Plattformen entwickelte Spiele nur schwerlich mit dem Touchscreen steuerbar wären.

Wann genau das GameStop-Tablet im Handel erhältlich sein soll, ließ Bartel jedoch noch offen. Auch einen Preis für das speziell auf Spieler ausgerichtete Gerät nannte er nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1114439