Android-Boom

900.000 neue Android-Geräte pro Tag aktiviert

Montag den 11.06.2012 um 16:10 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Andy Rubin ist bei Google für die Entwicklung von Android verantwortlich
Vergrößern Andy Rubin ist bei Google für die Entwicklung von Android verantwortlich
Erfolgsmodell Android: Jeden Tag werden 900.000 neue Android-Smartphones beziehungsweise Android-Tablets aktiviert. Der Marktanteil von Googles OS wächst und wächst.
Andy Rubin, der Leiter der Google-Android-Entwicklungsabteilung, hat verraten, dass jeden Tag 900.000 neue Android-Geräte aktiviert werden. Ende Juni 2011 waren es erst 500.000 Androiden, die pro Tag aktiviert wurden. Ende Februar 2012 war die Zahl der täglich in Betrieb genommenen Android-Geräte bereits auf 850.000 gestiegen. Rubin nennt allerdings keine Einzelzahlen für Android-Smartphones und Android-Tablets.
 
Im ersten Quartal 2012 wurden 145 Prozent mehr Android-Smartphones verkauft als im ersten Quartal 2011. Android hat damit einen Marktanteil von 59 Prozent bei den mobilen Betriebssystemen, Ende 2012 sollen es sogar 61 Prozent sein. Vom Android-Boom profitieren aber nicht alle Smartphone-Hersteller gleichermaßen: HTC musste zuletzt seine Umsatzerwartungen für das zweite Quartal 2012 zurückschrauben, weil der Verkauf in Europa schwächer ausfällt als erwartet und sich der Start einiger neuer Produkte in den USA verzögert. Und etablierte Marken wie Sony Mobile, LG Electronics und Motorola Mobility (das mittlerweile zu Google gehört) suchen noch ihren Platz im Smartphone-Kosmos, den derzeit zwei Marken unangefochten beherrschen: Samsung als der führende Hersteller von Android-Geräten und Apple als der Produzent des iPhones und des iPads – beides Meilensteine ihrer jeweiligen Gerätekategorie.

Das starke Android-Wachstum verteilt sich jedoch ungleichmäßig über den Markt: Am stärksten konnte Android bei preisgünstigen Smartphones zulegen. Hier drücken vor allem ZTE und Huawei Technologies die Preise. Beide Unternehmen kalkulieren ganz offensichtlich mit niedrigeren Gewinnmargen.

Für das Jahr 2012 rechnen Marktbeobachter mit 750 bis 800 Millionen verkauften Smartphones. So richtig können aber nur Apple, Samsung Electronics und HTC damit viel Geld verdienen.

Bis 2016 dürfte Android marktbeherrschend sein, allerdings gehen Analysten davon aus, dass Windows Phone Android Marktanteile abnehmen wird. Im Jahr 2016 könnte Android nach den Berechnungen der Analysten vielleicht nur noch 53 Prozent Marktanteil besitzen.

Montag den 11.06.2012 um 16:10 Uhr

von Hans-Christian Dirscherl

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1492133